Veröffentlicht von piri ulbrich

Ich bin ganz schön viel und ganz schön wenig, ich bin Mutter, Hausfrau und Dichterin in allen Lebenslagen. Asperger-Autistin bin ich obendrein. ❤️ -*-*-*-*-*-*-*-*-  In Momenten, in denen ich an mir und meiner Arbeit zweifle und meine, nichts Gutes auf die Reihe zu bekommen, denke ich manchmal daran, mir kurz das, was ich schon geschaffen habe, anzuschauen. Dann geht's wieder ...

2 Gedanken zu „Zettelgeschichte“

  1. Christel sagt:

    Eine sehr schöne Geschichte die du auch prima vorgetragen hast.

    Ich habe übrigens bis zu meinem 21. Lebensjahr in einem Haus gewohnt in dem das Klo in der Treppe war: das war, als ich noch bei den Eltern wohnte. Ein altes Haus in der Stadt mit Mietwohnungen: dort hatte schon mein Vater mit seiner Mutter gewohnt. Inzwischen wurden dort die Wohnungen alle wunderschön umgebaut mit Toilette und Bad in den Wohnungen.

  2. Paula sagt:

    Wie süß das Clopapier und die Breiselbeeren!

Kommentare sind geschlossen.