Allgemein, Gedicht

Abend

Die grünen Wipfel fliegen
Im frischen Abendwind,
Und Rosenwolken wiegen
Des Tages müdes Kind.

Nun kommt die Nacht gezogen
Mit ihrem Zaubermeer
Und bringt auf Silberwogen
Der Träume Geisterheer.

P. Timotheus Kranich

Gedicht

Schatten schläft

Sattgrüne Blätter glänzen
nachts im Mondlicht
nichts ist perfekt
schon gar nicht die Natur

Im Schatten schläft der alte See
gespensterhaft schweben die Morgennebel
über sanften Wellen im seichten Wasser

Ich halte inne und lausche
aufs Froschgequake

© piri ulbrich

Gedicht

Lebenslotterie

In der Lebenslotterie
haben wir das Chancenlos
gezogen
ganz unverhofft –
so nebenbei

© petra ulbrich