Behinderung, Gedicht

Selbstkritik

Die Selbstkritik hat viel für sich.
Gesetzt den Fall, ich tadle mich,
So hab ich erstens den Gewinn,
Daß ich so hübsch bescheiden bin;
Zum zweiten denken sich die Leut,
Der Mann ist lauter Redlichkeit;
Auch schnapp ich drittens diesen Bissen
Vorweg den andern Kritiküssen;
Und viertens hoff ich außerdem
Auf Widerspruch, der mir genehm.
So kommt es denn zuletzt heraus,
Daß ich ein ganz famoses Haus.

Wilhelm Busch

∙∙∙∙∙·▫▫▫▫ᵒᵒᵒᴼᴼ ᴼᴼᵒᵒᵒ▫▫▫▫∙∙∙∙∙·

09:01:57: Mir wird ganz schwummrig – im Keller sind Handwerker, die den Putz von den Wänden abschlagen, ein Höllenlärm! Das ist was Größeres, es ist ein Mordsdreck, ich hoffe so sehr, dass ich diesen Stresstag gut überstehe. Carsten ist heute morgen fit: „So fit, wie ein Turnschuh, der schon einen Halbmarathon hinter sich hat!“ So die Worte des Kerle – aber immerhin ist er gut drauf…

Gedicht

Aber ich weiß

War ich ein Falter
vor meiner Geburt
ein Baum oder
ein Stern

Ich habe es vergessen

Aber ich weiß
daß ich war
und sein werde

Augenblicke
aus Ewigkeit

© Rose Ausländer