Familie, Gedanken

manchmal

  • hab ich keine Lust
  • gehts einfach nicht
  • gibts andere Prioritäten
  • macht das Leben nicht unbedingt das, was man will
  • scheint die Sonne und man weint dennoch
  • regnet es und alles ist einfach wunderbar
Gedanken

was – wie

Was denkst du, wie viele Menschen gerade im Augenblick das gleiche tun wie du?
Was meinst du, wie viele Menschen gerade genauso glücklich sind wie du?
Was glaubst du, wie viele Menschen gerade an dasselbe denken?

Fragst du dich auch,
Wie viele Menschen jetzt aber auch allein sind?
Wie viele Menschen jetzt einsam sind?
Wie viele Menschen sich jetzt nach einander sehnen?

Es sind Milliarden von Menschen, die im selben Augenblick das gleiche tun, das gleiche fühlen und ebenso denken – wir sind nicht allein und doch zählt für jeden nur der Augenblick …

Familie, Gedicht

Zettelgedicht

∙∙∙∙∙·▫▫▫▫ᵒᵒᵒᴼᴼ ᴼᴼᵒᵒᵒ▫▫▫▫∙∙∙∙∙·

Wunsch

Er verweht
wie der Wind

zartseiden
in der Nacht

über Berge
und Flüsse

ist er
erwacht

Später am Tag
ist er still
und leise

gestorben

©petra ulbrich

Behinderung, Familie, Gedanken

jammern, meckern und hören

Mir wurde gesagt, dass ich zu viel jammere, zu viel meckere und dass mein Glas nur halbvoll für mich erscheint. – Das käme so an. Ich würde negativ erscheinen! Ich habe Menschen, die mir nahe sind, meine Situation geschildert. Meiner Meinung nach ziemlich neutral und laut 4 Ohren-Modell sachlich. Ich habe nicht bedacht, dass meine scheinbare Sachlichkeit ganz anders aufgefasst werden kann, ganz anders gehört wird. Ich habe nicht mit den Menschen geredet, auch jetzt kann ich es nicht.Was passier bei einer Abfuhr …

… ein Dilemma!