Familie, Fragen

Frage

Viel schreiben mag ich nicht, denn mir geht ein Gedanke durch den Kopf: Kann man zu viel Geld haben?

∙∙∙∙∙·▫▫▫▫ᵒᵒᵒᴼᴼ ᴼᴼᵒᵒᵒ▫▫▫▫∙∙∙∙∙·

Wir haben genügend, müssen nicht hungern und haben gute Kleidung. Wenn ich diesbezüglich mein Töchting frage wird sie mir sagen, dass das nicht stimmt – dem Kerle ich das schnurzpiepegal, er lässt sich das anziehen was grad da ist. In Freizeiten sogar Pullis seiner Schwester. Wir haben genug von etc. pp.

Gedicht

Vorfreude auf Weihnachten

Ein Kind – von einem Schiefertafel-Schwämmchen
Umhüpft – rennt froh durch mein Gemüt.
Bald ist es Weihnacht! – Wenn der Christbaum blüht,
Dann blüht er Flämmchen.
Und Flämmchen heizen. Und die Wärme stimmt
Uns mild. – Es werden Lieder, Düfte fächeln. –
Wer nicht mehr Flämmchen hat, wem nur noch Fünkchen glimmt,
Wird dann doch gütig lächeln.
Wenn wir im Traume eines ewigen Traumes
Alle unfeindlich sind – einmal im Jahr! –
Uns alle Kinder fühlen eines Baumes.
Wie es sein soll, wie’s allen einmal war.

Joachim Ringelnatz

Gedanken

zwei Kerzen

Als ich heute Morgen die zwei Kerzen angezündet habe, hat die erste gleich gebrannt! Die zweite Kerze glimmte nur und ich dachte schon, ich muss mit dem Feuerzeug noch mal ran. Aber ich habe gewartet. Abgewartet. Nach einer kurzen Zeit hat sie Wachs gezogen, oder war es Hoffnung? Jetzt leuchten beide und der zweite Advent beginnt mit Licht!

Euch wünsche ich soviel Licht, wie ihr braucht – ohne schreckliche Schatten!