Fragen

kannst du 5 Malerinnen nennen?

Wir waren im Kunstmuseum – nein, nicht gestern, dazu war der 1. Maitag viel zu schön. Vor einiger Zeit war ich da und ich habe festgestellt, dass viel mehr männliche (in diesem Fall) Maler ausgestellt waren. Dabei weiß ich, dass es auch gute, sogar hervorragende Malerinnen gibt. Warum sind diese dennoch weniger bekannt: Gabriele Münter zum Beispiel, Wassily Kandinsky ist bekannter…

Könnt ihr mir aus dem Stegreif 5 Malerinnen nennen?

Behinderung, Fragen

Frage

Habt ihr euch schon einmal gefragt, wie oft ihr am Tag Danke sagt?

Früher habe ich mich viel weniger bedankt. Dann wurden meine Kinder geboren und ich fing an Danke zu sagen und fühlte mich sehr wohl damit. Es war nicht übermäßig, aber immer sehr ehrlich und von Herzen kommend. Als mein Mann starb begann ich mich häufiger zu bedanken und seit ich mehr und mehr auf fremde Hilfe angewiesen bin, ertappe ich mich – so kommt es mir jedenfalls vor – dass ich mich für alles bei jedem bedanke. Das tut mir wiederum nicht wirklich gut, es macht mich klein. Ich fühle mich klein.

Jetzt war mein Bruder ein paar Tage bei mir, geholfen hat er mir nicht obwohl ich krank war und noch bin. Er hat kein einziges Mal Dankeschön gesagt. Er ist anders, vielleicht – ich vermute es – auch Autist, jedenfalls benimmt er sich so. Ich bin ihm nicht böse. Aber ein bisschen traurig bin ich schon. Er hat es nicht gelernt. Mich hat sein nichtdankesagen sehr nachdenklich gemacht. Lernen wir automatisch in der Kindheit diese Art Höflichkeit ganz nebenbei, oder muss sie uns beigebracht werden?

Fragen, Gedanken

fühlst du dich wohl?

Diese Frage habe ich Carsten gestellt: Fühlst du dich wohl in deinem Leben?

Ganz eindeutig und mit Inbrunst der vollsten Überzeugung kam ein: „Ja!“ Auch Wiebke, die er danach gefragt hat, hat das bestätigt! Den Junioren geht‘s gut, sie fühlen sich meistenteils richtig wohl. Natürlich gibt’s auch ab und zu was zu meckern, besonders dann, wenn es zum Abendessen keine Chips gibt, oder ich sagen muss, dass wir leider nicht gemeinsam nach Holland verreisen können, oder ins Kino. „Immer ist niemand da, der mit uns mal was unternimmt!“ Aber im großen und ganzen sind sie doch lebensbejahende Menschen und grundsätzlicher viel glücklicher als ich. Okay, sie haben machen sich weniger Sorgen…

Fragen

lohnt sich Stolz?

Vorweg – lohnen tut sich Stolz nicht! Schaden eher! Und jetzt bin ich völlig durcheinander ob des Gedanken. Muss sich Stolz lohnen? Was ist Stolz überhaupt? Auf was kann ich stolz sein? Sind andere dann auch auf so etwas stolz? 

Meine Güte – als ich die Überschrift setzte, dachte ich; das ist doch ganz einfach! Pustekuchen, und jetzt sitze ich hier, breche den Beitrag ab, bin darauf gar nicht stolz und habe für den Tag ein Gedankenkarussell in Gang gesetzt, das mich von anderen Karussellen fern hält. Ist das jetzt gut?