Behinderung, Familie

Halleluja

Die Phase des Spuckens und des Übergebens ist wieder da! Hatte ich gestern noch etwas von episodenhaft gefaselt, ist es heute Nacht (fast) zum Dauerzustand gekommen. Es ist nicht erkenntlich warum? Der Kerle hat nichts anderes als wir gegessen. Er hat kein Fieber und am Husten durch den Lagerungswechsel kann es auch nicht liegen, da Carsten eigentlich dabei immer hustet. Mir tut mein Sohn so leid. Zum Glück hat Wiebke geschlafen, denn sie leidet auch immer sehr mit. Sie zetert und weint herzerbärmlich, möchte helfen und steht im Weg rum.

Halleluja – hört diese Angst eigentlich nie auf?

∙∙∙∙∙·▫▫▫▫ᵒᵒᵒᴼᴼ ᴼᴼᵒᵒᵒ▫▫▫▫∙∙∙∙∙·

Nachtrag um halb neun: “Mama, ich gehe in die Werkstatt. Was sollen sie denn ohne mich machen?” Carsten ist ein Phänomen, ein Stehaufmännchen erster Güte!

Familie, Fragen, Kuddelmuddel

Frage

Darf man Menschen bloßstellen, die sich nur melden, damit man sie weiter bejubelt?

Tut mir leid – ich stecke gerade mal wieder in einem Dilemma: einerseits ist wunderbares Sonnenwetter, aber die Junioren sind noch nicht angezogen und falls tatsächlich jemand zum Spaziergang kommt, dann habe ich im Vorfeld so viel zu tun und keine Hilfe…

∙∙∙∙∙·▫▫▫▫ᵒᵒᵒᴼᴼ ᴼᴼᵒᵒᵒ▫▫▫▫∙∙∙∙∙·

Eigentlich sollte ein Sonntag doch dazu da sein, dass alle zufrieden sind.

Nachtrag auf der zweiten Seite: