Bücher, Musik

[…] ein Lied hab

Eigentlich ist es das Lied von Konstantin Wecker aber Sarah Straub hat es sich zu eigen gemacht und mir ist es heute ein Ohrwurm:

Diese Songwriterin hat ein schöne weiche Stimme. Sie ist dennoch wandlungsfähig. Auch dieses Lied zusammen mit Konstantin Wecker ist wundervoll. Aber eigentlich lese ich die Geschichte der Augsburger Puppenkiste Herzfaden von Thomas Hettche. Es lässt mich nicht los, es hält mich gefangen und wenn ich noch mehr Platituden schreibe und schwärme, dann kommt das von Herzen. – Denn ich bin in meiner Kindheit angekommen!

Gedanken, Musik

Nur ein Lied

Lydie Auvray – eine Meisterin im Akkordeon spielen. Wenn ich in dieser Stimmung bin, in der ich gerade bin, dann höre ich gerne wehmutsvolle Lieder. Runterziehen lasse ich mich von einem Streit, der längst Vergangenheit ist, der aber immer noch in mir schwelt – das tut nicht gut, gar nicht gut.  So zappe ich mich durch meine melancholischen Lieder, schreibe Schauergeschichten, denen es leider an Hand und Fuß mangelt und habe ein Vermissen in mir, dass das Herz zerreißen lässt.