Alltag, Behinderung, Gedanken, Junioren

o Pippi

Nicht Pippi Langstrumpf – obwohl so verschmitzt, wie dieses freche Mädchen, hat Wiebke es mir auch beibringen wollen, dass ihr Bett leider nass ist. So ganz wenig war es dann doch nicht und zur Töchtings Verteidigung möchte ich sagen, dass ich ziemlich spät am Morgen ins Zimmer gekommen bin, denn sie kann ja nun nicht alleine aufs Klo gehen. Ist kein Beinbruch! Ist nicht schlimm, wird gewaschen und gut ist‘s. 

Das ist auch Alltag bei uns, das ab und zu etwas daneben geht. Ich Betten außerhalb der Reihe waschen muss – entweder kotzt Carsten, oder Pippi läuft aus der Windel, oder dem Töchting passiert ein Malheur. Unser Alltag unterscheidet sich gewaltig von dem anderer. Ich merke das immer wieder wenn wir uns verabreden wollen, ich/wir brauchen viel mehr Vorlaufzeit – und manchmal geht’s gar nicht. Nicht immer stoßen wir auf Verständnis. So richtig spontan können wir nicht sein, ich muss schließlich drei Leute anziehen, muss dafür sorgen, dass drei Leute gegessen haben – und das ist nicht immer einfach, weil, wie ihr wisst, Carsten massive Essprobleme hat…

Okay, genug davon, es ist Sonntag! Die Herrschaften sollten raus aus den Federn, meine Aufgabe ruft. Ran, dran!

13:05Uhr – Es wird langsam zur Manier, dass ich meine Beiträge mit Zeitangaben versehe und so die Nachträge deutlich mache. Ändert sich bestimmt auch wieder! Draußen ist es durchwachsen, nicht so sommerlich wie gestern. Wir werden aber in den Garten der Wunschtochter gehen, was anderes sehen und Kuchen essen. Die Vögel merken auch, dass irgendwas wettertechnisch im Busche ist. Ob es gleich regnet? 

18:56Uhr – Kein Regen, dafür ein leckerer Kuchen und gute Unterhaltung, dreckige Finger allenthalben, ein Fastunfall mit quietschenden Reifen und Resteessen um halb sieben!

 

Familie, Gedanken, Kuddelmuddel

heute…

… ist der „Tag der Lakritze“. Entstanden ist dies durch eine Aktion eines amerikanischen Lakritzherstellers, der den Bürgern den die Fälligkeit der Einkommenssteuer (am 15.4.) vorher versüßen wollte.

∙∙∙∙∙

Unnützes Wissen zwar, aber immerhin kein Wehklagen und Leiden! Ich wünsche euch ein schönes Wochenende, ich suche noch eine*n Helfer*in für Sonntag, es soll nämlich schön werden.

19:38 Uhr – Noch ne halbe Stunde, dann gibts hier einen Knall! Ich werde das Wochenende einläuten und mir einen GinFizz genehmigen. Vor 20Uhr trinke ich keinen Alkohol und sowieso hab ich schon lange keinen mehr getrunken. Heute muss es sein. Heute ist mir danach mich zu verwöhnen. Wird eh kein Besäufnis. Wird nur ein gemütlicher Freitagabend auf der Couch.

20:21 Uhr – Irgendwie sind die Nachrichten spurlos an mir vorbeigezogen. Ich kann mich an keine Meldung erinnern. Werden die Nachrichten immer schlechter, oder erlischt mein Interesse daran? Aber ich höre auch von anderen, die weder Tagesschau noch heute-Nachrichten gucken. Wie geht’s euch damit? Wo informiert ihr euch übers Weltgeschehen?  Ich habe übrigens noch keinen Drink hier stehen…

Gedicht, Musik

Lebendig ist…

Lebendig ist, wer wach bleibt
Sich dem anderen schenkt
Das Bessere hingibt
Niemals rechnet
Lebendig ist, wer das Leben liebt
Seine Begräbnisse, seine Feste
Wer Märchen und Mythen
auf den ödesten Bergen findet

Lebendig ist, wer das Licht erwartet
in den Tagen des schweren Sturms
Wer die stillen Lieder
ohne Geschrei und Schüsse wählt
Sich dem Herbst hinwendet
und nicht aufhört zu lieben

Luigo Nono