Familie, Gedanken, Kuddelmuddel

das geht nicht

Zwingen darf ich niemandem mir zu erklären, warum sie mich nicht mag, mich in einem Messenger gesperrt hat. Ich kann nachfragen, und das habe ich getan, doch auf diese Antwort werde ich lange warten und vermutlich keine Antwort bekommen. Irgendetwas habe ich falsch gemacht. Nur was? Keine Ahnung! Ich muss sie schwer verletzt haben. Womit werde ich vermutlich nicht erfahren. Wenn mir an der Person nichts liegen würde, dann könnte mir das egal sein. Ist es aber nicht!

So, wie es mir damit gerade ergeht, wird es vielen Menschen gehen. Missverständnisse entstehen, wenn man Vermutungen anstellt, diese für bare Münze nimmt und nicht nachfragt und den Hammer beim Nachbarn nicht ausleiht (Paul Watzlawick), weil ein Gedankenkarussell in Gang gekommen ist, das nicht gestoppt wurde.

Mein Problem. Ja, es ist für mich eins … Kuddelmuddelgedankenchaos

Behinderung, Familie

Auf

Noch eine Woche – oder doch länger – wer weiß das schon, bleiben die Junioren daheim! In Zeiten, wo Homeoffice propagiert wird und dringend angeraten ist, bin ich mir nicht sicher ob ich den Kerle und das Töchting in die Lebenswerkstatt schicken soll.

Für mich ist das hart, aber was ist die Alternative? Wer nimmt mir die Entscheidung ab? Doch, wie schaffe ich das auch? Außerdem wird es noch kälter werden. Für Morgen ist viel Schnee angesagt – vorhin waren es hier minus sieben Grad und unsere Haustreppe glitzerte eisig.

Auf! Ich lasse die Junioren noch schlafen…