Familie, Gedanken, Kuddelmuddel

ein Scherenschnitt

klick macht groß

Versuchen Sie nicht, gegen Ihre gedrückte Stimmung anzukämpfen, damit machen Sie es sich selbst nur schwerer als nötig. Besser wäre es, Konflikte zu vermeiden, indem Sie sich zurückziehen – Sie sind einfach nicht auf der Höhe Ihrer Leistungsfähigkeit. Wenn Sie diese Tatsache akzeptieren, haben Sie schon viel dazu beigetragen, etwaige Eskalationen zu verhindern. Auch wenn Sie gerade jetzt Trost benötigen, stellen Sie keine zu hohen Ansprüche an Ihre Partner.

∙∙∙∙∙·▫▫▫▫ᵒᵒᵒᴼᴼ ᴼᴼᵒᵒᵒ▫▫▫▫∙∙∙∙∙·

Dieser Scherenschnitt  (dem noch die Feinheiten fehlen) wird ein Teil einer Collage werden – wenn denn die Junioren ihren Teil dazu malen – die wir der Großmutti zum Geburtstag schenken. Mir geht es körperlich außerordentlich bescheiden. Die Tatsache, dass ich weiß, dass ich eine Herzkrankheit habe, beschäftigt mich und das macht es mir nicht leichter gelassen zu sein. Kleinere bis mittelgroße Ärgernisse bauschen sich gerade auf. Aber es gibt auch Lichtblitze und helle Blicke in die Zukunft. Das Leben ist eben sehr ambivalent!

 

 

 

 

Veröffentlicht von piri ulbrich

Ich bin ganz schön viel und ganz schön wenig, ich bin Mutter, Hausfrau und Dichterin in allen Lebenslagen. Asperger-Autistin bin ich obendrein. ❤️ -*-*-*-*-*-*-*-*-  In Momenten, in denen ich an mir und meiner Arbeit zweifle und meine, nichts Gutes auf die Reihe zu bekommen, denke ich manchmal daran, mir kurz das, was ich schon geschaffen habe, anzuschauen. Dann geht's wieder ...

5 Gedanken zu „ein Scherenschnitt“

  1. Ulli sagt:

    Der Scherenschnitt gefällt mir sehr, weniger, dass du eine Herzkrankheit hast.
    Gutes dir und liebe Grüße
    Ulli

  2. gerda kazakou sagt:

    dies ist jetzt der zweite Scherenschnitt, den ich sehe. Gefallen mir sehr.

  3. Paula sagt:

    Sehr kluger psychologischer Rat!

    Das wird ein tolles Geburtstagsgeschenk für die künstlerische Omi.

  4. B sagt:

    Mir gefallen die Scherenschnitte auch sehr.

  5. Wechselweib sagt:

    Ja, manchmal muss man seine gedrückte Stimmung einfach zulassen. Weil es ja noch eine weitere Belastung ist, gegen diese auch noch anzukämpfen.

Kommentare sind geschlossen.