Kuddelmuddel, Kuddelmuddel

nicht nötig

Ich muss ja nicht lesen, muss nicht alles lesen, was mir angeboten wird. Zum Glück, denn dann würde ich dummdösig im Kopf werden. 

Es ist ein stürmischer Rosenmontag – ein später noch dazu, mit herumtreibenden Ästen und Eichhörnchen, die vom Baum fallen, sich wieder aufrappeln und flink den Stamm hochsprinten. Regen fällt waagerecht!

Einen weiteren Anruf werde ich bei der Mitarbeiterin der Krankenkasse nicht tätigen. Wenn diese bis heute Nachmittag nicht angerufen hat, wende ich mich an die ‚Beschwerdestelle‘  – hinhaltenlassen mag eine Taktik sein, aber bei mir greift das nicht mehr. Lange genug war ich ein Schaf. Ich kann ja nicht einmal einkaufen, weil ich ständig denke, dass genau in diesem Moment die Dame anrufen könnte…

Kuddelmuddel, Kuddelmuddel

Sonntagsruhe

Wiebke singt, möchte aber noch alleine sein. Carsten schläft, die alte Dame auch! Mein Kaffee schmeckt mir nicht.

Warum habe ich eigentlich immer so hohe Erwartungen? Ich dachte, ich könnte zumindest unsere kleine Welt retten – stelle nun aber fest, dass ich sie lediglich nicht auseinanderfallen lassen kann. Mein kleiner Kosmos ist eng. Ich muss mir die Welt ins Haus holen, wenn ich selber schon nicht raus ins Leben kann. Meine Einladung steht – kommt uns besuchen!

Wiebke badet gleich, der Kerle bekommt seine Astronautennahrung, die große Mutti ihren Toast und am Nachmittag gehen wir ins Kino – große weite Welt schnuppern!