Behinderung, Familie, Gedanken

jede Überschrift wäre nichts wert

Und wenn du wüsstest,
dass du gesund werden könntest,
wenn du aufhörst,
dir Sorgen zu machen?

Würdest du es dann wagen,
diese Stimme in dir
zum Schweigen zu bringen?

Gestern Abend, als Carsten sich die Seele aus dem Leib gekotzt hat, da hätte ich mich gerne zu ihm gesetzt und ihm nicht nur den Kopf gehalten, sondern einfach mitgekotzt! Ich kann mir ungefähr vorstellen, wie es in seinem kleinen Magen zugeht. Meiner revoltiert genau so. Als ob ein großer Quirl ständig an die Magenwände stößt und danach wird die Maße um und um durchgeknetet. Unsanft, ohne Rücksicht darauf, dass das Behältnis viel zu klein ist und die Gärung, die dabei entsteht, sukzessive nach oben steigt und sich den Weg nach draußen bahnt. Mir ist übel. Ich habe verdammte Magenschmerzen. Auf den Magensäurehemmer reagiere ich allergisch. Meine Nase ist gleichzeitig verstopft und läuft. Ich habe tierische Kopfschmerzen. Vertrage keinen Kaffee, bin aber – weil ich die Nacht kaum geschlafen habe – hundemüde. Wenn ich schlucke, kommt der Brechreiz…

Wiebke klagt nun auch über Bauchweh, allerdings ist sie erstaunlich fröhlich und fit. Carsten hat gerade den Kopf hochgenommen und gleich wieder gewürgt. Wie wir die fünfstündige Fahrt in den Norden überstehen sollen, das weiß ich jetzt noch nicht. Ich zögere es hinaus. Doch zu spät möchte ich nicht fahren. Ich will in meiner Heimatstadt ankommen.

Nicht nur körperlich – und dazu brauche ich Zeit!

Veröffentlicht von piri ulbrich

Ich bin ganz schön viel und ganz schön wenig, ich bin Mutter, Hausfrau und Dichterin in allen Lebenslagen. Asperger-Autistin bin ich obendrein. ❤️ -*-*-*-*-*-*-*-*-  In Momenten, in denen ich an mir und meiner Arbeit zweifle und meine, nichts Gutes auf die Reihe zu bekommen, denke ich manchmal daran, mir kurz das, was ich schon geschaffen habe, anzuschauen. Dann geht's wieder ...

11 Gedanken zu „jede Überschrift wäre nichts wert“

  1. alicemakeachoice sagt:

    Dein Körper wehrt sich, wer will es ihm verdenken. Dass es Carsten wieder so schlecht geht, tut mir leid. Ich würde sagen, lass es, wenn es ginge. Tut euch Ruhe an. Gute Wünsche, die leider nichts nützen, schicke ich euch.

    1. piri ulbrich sagt:

      Jedes gute Wort tut mir gut – und somit auch Carsten und Wiebke. Weißt du, kneifen gilt nicht und wahrscheinlich ist es besser so, da durchzugehen. Denn dann ist es ausgestanden!

  2. alicemakeachoice sagt:

    Dann wünsche ich dir und deinen Kindern viel Kraft und dass eure armen Mägen sich endlich mal beruhigen.

  3. mijonisreise sagt:

    Ich wünsch dir, euch viel Kraft.
    Fühlt euch fest umarmt

  4. B sagt:

    Ich wünsche euch Dreien von Herzen viel Kraft und baldige Besserung!

  5. christine b sagt:

    oh mann, so ein mist, dass es euch so schlecht geht, genau dann, wenn ihr abreisen solltet.
    hoffe, dass es euch bald besser geht! macht es gut ihr drei!

  6. christine b sagt:

    vielleicht hilft euch eine wärmeflasche. zuerst ein feuchtes tuch auf den magen, dann die wärmeflasche drauf, das beruhigt und entspannt auch die muskel.

  7. socopuk sagt:

    Gelesen, gehört, gefühlt. Liebe Grüße!

  8. Paula sagt:

    Schlimmstenfalls müsstet Ihr drei auf die Beerdigung im Kreis der “Mischpoke” verzichten und erst zum Grab fahren, wenn es Euch wieder besser geht!

  9. violaetcetera sagt:

    Ich drücke euch die Daumen, dass ihr alles gut hinter euch bringt.

  10. Anne sagt:

    Oh nein…ich denk morgen ganz besonders an euch und wünsch euch, dass ihr gut durch den Tag kommt.

Kommentare sind geschlossen.