Behinderung

Minderwuchs

Wie lange ich um dieses Wort schon herumgeschlichen bin – weil ich andere Baustellen habe, die mir mein Leben nicht leichter machen – weiß ich nicht. Will es auch nicht wissen!

Die Junioren sind klein, aber keine Liliputaner, Schlümpfe, Hobbits oder Zwerge, wie wir es manchmal hören.

Sind kleine Menschen gleich etwas Besonderes? Gehören sie in Märchen oder eine Fantasiewelt und nicht ins reale Leben, weil sie ja so, wie in dem Fall der Junioren, zerbrechlich und gebrechlich sind? Kleine Menschen sind kleiner als andere und wollen nicht anders angesehen werden, nur weil sie klein sind. In manchen Köpfen steckt, wenn diese kleinwüchsige Menschen sehen, auch noch der Begriff minderwüchsig drin. Minderbemittelt! Minder… hat einen Makel. Wenn etwas minder ist, dann ist es nicht so viel wert!

Wer Menschen nach seiner Größe urteilt, der tut mir leid. Ich kenne sehr viele kleine Leute, die haben sehr viel auf den Kasten und ich kenne einige große Leute, die sind ganz schön klein im Hirn. Ich kenne aber auch Menschen kleiner Statur, die sind ziemlich dumm und große Menschen, die sind ausgesprochen helle.

Der Kerle nervt manchmal gewaltig und das Töchting ist oftmals zickig – aber das hat, weiß Gott nichts mit der Größe zu tun.

Lasst die Liliputaner und Zwerge im Märchen, nehmt Menschen als Menschen an – egal ob sie klein oder groß, dick oder dünn, schwarz oder weiß sind, blaue Augen oder braune Augen haben. – Es lebe die Vielfalt!

Kommentare sind herzlich willkommen! Likes, um des ‘likens’ willen, dürft ihr gerne bleiben lassen. Auf dem Blog sind sie eh nicht zu sehen.

Veröffentlicht von piri ulbrich

Ich bin ganz schön viel und ganz schön wenig, ich bin Mutter, Hausfrau und Dichterin in allen Lebenslagen. Asperger-Autistin bin ich obendrein. ❤️ -*-*-*-*-*-*-*-*-  In Momenten, in denen ich an mir und meiner Arbeit zweifle und meine, nichts Gutes auf die Reihe zu bekommen, denke ich manchmal daran, mir kurz das, was ich schon geschaffen habe, anzuschauen. Dann geht's wieder ...

7 Gedanken zu „Minderwuchs“

  1. gerda kazakou sagt:

    ja, selbstverständlich sollte das sein. Euch einen feinen Sonntag!

  2. mijonisreise sagt:

    Schöne Worte

  3. Wechselweib sagt:

    Ja!!!

  4. Ulli sagt:

    Na klar, so sehe ich das auch, aaaber auch die Liliputaner und Zwerge gehören auch zur Vielfalt und nicht nur in Märchenbücher!
    Liebe Grüße
    Ulli

    1. piri ulbrich sagt:

      Was sind, deiner Meinung nach, Liliputaner und Zwerge? Erklär mir bitte deine Begrifflichkeit! Kein Mensch ist ein Zwerg oder Liliputaner – er ist entweder klein oder groß oder was dazwischen ist – es gibt auch unter Menschen keine Riesen!

      1. Ulli sagt:

        Sorry Piri, aber es gibt diese sehr kleinen Menschen, die Liliputaner genannt werden und dann gibt es die Menschen, die ebenfalls sehr klein sind, aber so große Hände, Füße und Köpfe wie wir haben und die werden Zwerge genannt. Okay, okay, das ist heute anscheinend nicht mehr korrekt, aber ich habe diese Menschen klar vor Augen und hege keinerlei Vorurteile gegen sie, nur weil ich sie einst gelernt habe so zu benennen.

        1. piri ulbrich sagt:

          Okay, ich verstehe dich! Aber du sagst auch nicht mehr Neger – oder? Das habe ich früher auch einmal gelernt!

          Liliputaner ist ein Begriff aus Gullivers Reisen und die anderen Menschen, die aus dem Zirkus oder mit denen Zwergenweitwurf gemacht wurde, haben Achondroplasie
          http://www.kleinwuchs-elterngruppe.de/achondroplasie.htm
          Tut mir leid, dass ich da sehr empfindlich reagiere. Es ist eine Bezeichnung – aber, wie wir nicht mehr von Indianern, Eskimos und Lappen sprechen, so sollten wir Menschen nicht wie Fantasiewesen betiteln.

          Sei mir nicht böse, wenn ich betroffen/gereizt reagiere. Aber in die Situation hineinversetzt, selbst so betitelt zu werden beziehungsweise, dass Freunde so betitelt werden, das ist nicht schön.

Kommentare sind geschlossen.