Kuddelmuddel

Nur ein Link

Ganz schön teuer, so  ‘ne Behinderung von Raul Krauthausen! Lest bitte selbst, ich kann jeden Satz unterstreichen. Heute Nachmittag kam eine E-Mail einer Hilfsorganisation, die 42 € und ein paar Zerquetschte für eine Stunde Hilfe nimmt. Wenn wir zum Beispiel einen Wochenendausflug machen oder auch nur einen Sonntagsausflug, dann ist mehr als die Hälfte unseres Budgets verbraucht. Dann bekommt der Helfende auch noch Essen, Trinken  & Eintritt frei  – ich kann und will das nicht bezahlen. Entweder wir machen an einem Wochenende was richtig gutes und bleiben dann die übrige Zeit daheim und machen nichts. Oder ich suche Laienhelfer, die ein Bruchteil bekommen und habe das Gefühl diese auszunutzen.

Jetzt werdet ihr wahrscheinlich auch meine Bitte verstehen: Wenn ihr mögt, könnt ihr uns gerne etwas in den imaginären Hut werfen! Ich möchte die Helfer angemessen bezahlen können. Oder ihr kommentiert mal, denn viel lieber als alle Likes der Welt mag ich echte Kommentare!

Veröffentlicht von piri ulbrich

Ich bin ganz schön viel und ganz schön wenig, ich bin Mutter, Hausfrau und Dichterin in allen Lebenslagen. Asperger-Autistin bin ich obendrein auch. ❤️ -*-*-*-*-*-*-*-*- In Momenten, in denen ich an mir und meiner Arbeit zweifle und meine, nichts Gutes auf die Reihe zu bekommen, denke ich manchmal daran, mir kurz das, was ich schon geschaffen habe, anzuschauen. Dann geht's wieder ...

4 Gedanken zu „Nur ein Link“

  1. Verwandlerin sagt:

    Was soll ich sagen: Wer sagt, Geld spielt keine Rolle, hat offenbar genug …

    1. piri ulbrich sagt:

      ✨ Geld ist zwar nicht alles, aber ohne es ist alles nicht viel.

  2. Der Emil sagt:

    Ja, das ist sehr besch…

    Und ich empfinde die “Gewinnerzielungspflicht” in Pflege- und Gesundheitsbereich als unanständig.

    1. piri ulbrich sagt:

      Money make the world. Ich denke, dass Pflegekräfte zu wenig verdienen -eigentlich alle sozialen Berufe. Aber wir haben leider ein sehr begrenztes Budget und damit kann ich leider keine Fachkraft bezahlen. Denn der Monat hat vier Wochenenden und die können, ohne Aktivität ganz schnell sehr lang werden.

Kommentare sind geschlossen.