Behinderung, Familie

Leben

Leben ist eben was anderes als Planung, schon gar mit behinderten Menschen!

Heute wäre der dritte Tag gewesen, an dem die Junioren wieder in die Werkstatt hätten gehen können. Hätten können. Sind sie aber nicht. Warum? Krank sind beide nicht. Nur die Nacht war eben schwierig – besonders für Wiebke. Was allerdings war, konnte sie mir auch unter Tränen nicht sagen. Irgendein Alptraum. Jedenfalls war sie völlig aufgelöst und jetzt ist ihre Laune unterirdisch.

Carsten ficht das alles nur in soweit an, als dass er sich zur anderen Seite dreht und weiterschläft.

Leben ist eben immer ein Geduldsspiel.

Veröffentlicht von piri ulbrich

Ich bin ganz schön viel und ganz schön wenig, ich bin Mutter, Hausfrau und Dichterin in allen Lebenslagen. Asperger-Autistin bin ich obendrein auch. ❤️ -*-*-*-*-*-*-*-*- In Momenten, in denen ich an mir und meiner Arbeit zweifle und meine, nichts Gutes auf die Reihe zu bekommen, denke ich manchmal daran, mir kurz das, was ich schon geschaffen habe, anzuschauen. Dann geht's wieder ...

Ein Gedanke zu „Leben“

  1. christine b sagt:

    oh schade, dass es nicht geklappt hat! gut ding braucht eben weile, ich hoffe, ihr schafft es nächste woche dann.

Kommentare sind geschlossen.