Allgemein, Bücher, Familie, Gedanken

vom Gefühl, das immer richtig ist

Dein erstes Gefühl ist immer richtig! Ganz egal, was du dir auch einredest oder eingeredet bekommst: Es ist richtig, immer richtig!

Gestern war es das erste Buch*, das mir ins Auge fiel – genau richtig, zur richtigen Zeit. Heute ist es das im Bett** liegen bleiben, weil ich es sonst nicht kann. Das Gefühl nur für mich zu sorgen, ist fremd und fühlt sich dennoch gut an. Und wenn es gerade um mich herum aussieht, wie in einer nicht aufgeräumten Kleiderkammer, dann stört mich das. Aber ich werde es nicht ändern. Es ist meine Zeit, nur für mich, mit ein bisschen Wehdam im Herzen – aber das ist heute Nachmittag schon wieder vorbei.

Die Junioren kommen um 17:00 Uhr heim und hatten (hoffentlich) ihre schöne Zeit.

∙∙∙∙∙·▫▫▫▫ᵒᵒᵒᴼᴼ ᴼᴼᵒᵒᵒ▫▫▫▫∙∙∙∙∙·

* Thomas Hettches Herzfaden ist seit langem wieder ein Buch, das ich nicht aus der Hand legen konnte. So sehr hat mich die Geschichte von Hatü – nicht gefesselt, nein, eher entfesselt, ja mitgenommen hat sie mich ins Puppentheater, auf den Dachboden und in die Anfangszeit der Augsburger Puppenkiste. | Ein Buch, das zu Recht auf der Shortlist des deutschen Buchhandels steht.

Mein nächstes Buch wird von Bov Bjerg sein, dessen Auerhaus ich auch in einem Rutsch gelesen habe. Bei Serpentinen wird es, für mich, schwieriger sein. Als ich das Buch vor Wochen anlas, musste ich es an die Seite legen. Ich fand keinen Zugang. Mal sehen, ob es jetzt klappt!

** So viel könnte ich machen. Mir eine Ausstellung anschauen, die die Junioren langweilt. Oder in die Kirche, oder flott über die Felder gehen. Nichts davon werde ich tun. Stattdessen werde ich horchen, was um mich und in mir passiert.

… und andere werden sagen: “Warum hast du nicht?”

∙∙∙∙∙·▫▫▫▫ᵒᵒᵒᴼᴼ ᴼᴼᵒᵒᵒ▫▫▫▫∙∙∙∙∙·

 

 

Veröffentlicht von piri ulbrich

Ich bin ganz schön viel und ganz schön wenig, ich bin Mutter, Hausfrau und Dichterin in allen Lebenslagen. Asperger-Autistin bin ich obendrein auch. ❤️ -*-*-*-*-*-*-*-*- In Momenten, in denen ich an mir und meiner Arbeit zweifle und meine, nichts Gutes auf die Reihe zu bekommen, denke ich manchmal daran, mir kurz das, was ich schon geschaffen habe, anzuschauen. Dann geht's wieder ...

4 Gedanken zu „vom Gefühl, das immer richtig ist“

  1. Sonja sagt:

    Aber du hast doch: Genau DEIN Ding gemacht!

    1. piri ulbrich sagt:

      Ja – aber dennoch wird die Frage kommen. Sie wird mich beschäftigen und aufwühlen und ich werde wieder einmal denken, dass ich die Zeit verschenkt habe!

  2. Reiner sagt:

    … und andere werden sagen: “Warum hast du nicht?”
    Nö, finde ich gut, wie du deinen Tag verbringst.

    Lieben Gruß!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.