Behinderung, Bücher, Familie, Gedanken

Wer hat schon das Leben, das er sich erträumt hat?

Ferkel: “Wie buchstabiert man ‘Liebe’, Pu?” – Pu: “Man buchstabiert sie nicht… Man fühlt sie.”

Pu und Ferkel

Der kleine Bär aus dem Hundertsechzig-Morgen-Wald mag zwar ab und an etwas begriffsstutzig erscheinen, dennoch kennt Pu Bär viele Weisheiten, von denen wir lernen könnten. Heute Nacht habe ich Winnie Pu gesucht und gefunden. Als Kind habe ich es geliebt von Pu, I-Ah, dem Ferkel, Tieger und dem Kaninchen und Christopher Robin zu hören. Als ich die Geschichten Carsten vorlas, war er wahrscheinlich noch nicht so weit – er hat sich gelangweilt. Ich glaube, wir starten einen neuen Versuch …

Guten Morgen, neuer Tag!

Allgemein, Bücher, Musik

Sophie Auster


Die Bücher ihrer Eltern, besonders die von ihrer Mutter lese ich gerne. Vom Vater kenne ich noch sehr wenig.

∙∙∙∙∙·▫▫▫▫ᵒᵒᵒᴼᴼ ᴼᴼᵒᵒᵒ▫▫▫▫∙∙∙∙∙·

Dieser Sonntag ist heftig durchwachsen – gesundheitlich, emotional und familientechnisch. Carsten hat in knappen Worten den Urlaub geschildert. „Gut war es! Wir hatten eine Menge Spaß und ansonsten hast du gefehlt!“ Wiebke hat ihren Rückzugsort wieder und ist glücklich.

Herz, was willst du mehr?  Dennoch gibt es das Problem mit dem Essen! Wiebke hat fast zu viel geschlemmt, bei ihr muss ich etwas drosseln. Aber Carsten ist mager, deswegen gibt es Pizza mit extra viel Käse für den Kerle und mit weniger für die Damen des Hauses.