Gedicht

Wenig

Immer weniger!

Ein Morgen
und es blitzt
unter der Tür.

Ein Morgen
und es dämmert
vor der Tür.

Ein Mittag
und der Himmel
grau in grau.

Ein Mittag
und die Sonne
kommt hervor.

Ein Abend
und es wärmt
ein goldnes Licht.

Ein Abend
und das Licht
– erlischt!

© petra ulbrich

Gedanken

Das Gefühl

… ein Hochstapler zu sein!

Das ist eine Person, die mehr scheinen will, als sie ist, indem sie einen höheren gesellschaftlichen Rang, eine bessere berufliche Position oder ein größeres Vermögen vortäuscht, […]

Ich will nichts vortäuschen, ich habe nur einen sehr hohen Maßstab – an mich und leider auch an mein Gegenüber. Ich verlange einfach viel und erwarte dementsprechend. Nur, wenn die Menschen meine Erwartungen erfüllen, wenn ich im wahrsten Sinne des Wortes positiv überrascht werde und diese Menschen mich dann auch noch mögen, ich mich in ihrer Gegenwart wirklich sehr, sehr wohl gefühlt habe – dann komme ich mir oft wie ein Hochstapler vor. Ich habe nicht gespielt, habe nichts vorgemacht, war authentisch und echt. Nur mein Schietgefühl ist da und das macht im Umkehrschhluss auch kein gutes Gefühl. Ehrlich!