Behinderung, Bücher, Kuddelmuddel

hungern, Tour de France, Fußball und mehr

… oder: “Du Mama, müssen die Flüchtlinge auf den Schiffen im Mittelmeer eigentlich hungern?”  Ich musste ihm sagen, dass ich das leider nicht weiß. Auch bei den News von Sea-Watch konnte ich es nicht herausfinden.  Des Kerles Magen hat heute Morgen geknurrt – gegessen hat er dennoch nichts. Meine Verzweiflung ist groß. Zum Glück trinkt Carsten in der Werkstatt. Ich bin diesbezüglich den Betreuern sehr dankbar. Wir merken alle, wenn Carsten mehr isst, dann ist er kognitiv viel fitter und unser aller Hoffnung ist, dass er es selbst sieht und auch einsieht. 

Die Tour de France kommt mir da sehr entgegen, müssen die Radfahrer dort viel essen. Was sie essen ist mir eigentlich egal  – und dem Kerle auch. Nur, dass sie essen ist ein gutes Argument für mich, denn nur so können sie Hochleistung erbringen. Manchmal muss ich schon sehr um die Ecke denken …

Die Fußballer müssen das auch! Nicht um die Ecke denken, essen – aber vielleicht auch um die Ecke denken! Gestern hat Carsten doch während des Länderspiels eine gute Handvoll Kekse verdrückt. Nicht seine Hand voll, meine!

∙∙∙∙∙·▫▫▫▫ᵒᵒᵒᴼᴼ ᴼᴼᵒᵒᵒ▫▫▫▫∙∙∙∙∙·

Das Buch: Hawaii  von Cihan Acar nehme ich jetzt mit ins Bett. Ob es allerdings gelesen wird? Ich bin wieder mal ein bisschen malade.

Veröffentlicht von piri ulbrich

Ich bin ganz schön viel und ganz schön wenig, ich bin Mutter, Hausfrau und Dichterin in allen Lebenslagen. Asperger-Autistin bin ich obendrein auch. ❤️ -*-*-*-*-*-*-*-*- In Momenten, in denen ich an mir und meiner Arbeit zweifle und meine, nichts Gutes auf die Reihe zu bekommen, denke ich manchmal daran, mir kurz das, was ich schon geschaffen habe, anzuschauen. Dann geht's wieder ...

5 Gedanken zu „hungern, Tour de France, Fußball und mehr“

  1. Sonja sagt:

    Unserem Geschwindigkeitsliebesohn erzählten wir früher, dass Michael Schumacher viel Kartoffelbrei essen müsste um so gute Rennen zu fahren. Es wurde seine Lieblingsspeise! Längst hat er uns das flunkern verziehen…

  2. B sagt:

    Ausdauersportler essen sehr viele Kohlenhydrate, häufig Spaghetti in riesen Mengen am Tag vor dem Wettkampf.

    1. piri ulbrich sagt:

      Was glaubst du, was ich meinem Sohn erzähle? Er weiß das alles selbst. Dumm ist der nicht! grins

      1. B sagt:

        Ich war mal bei einem solchen Essen dabei, die Mengen sind wirklich unglaublich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.