Behinderung, Familie, Gedanken

entrüstet

“Ich schick dich auf den Mond! Da kannst du dann verschmoren! Wenn mein Magen so winzig ist, dann kann ich eben nicht mehr essen!” Carsten ist aufgebracht. Er sollte eine kleine halbe Scheibe Leberwurstbrot essen und macht einen Aufstand, als sei dies ein halbes Brot …

Veröffentlicht von piri ulbrich

Ich bin ganz schön viel und ganz schön wenig, ich bin Mutter, Hausfrau und Dichterin in allen Lebenslagen. Asperger-Autistin bin ich obendrein auch. ❤️ -*-*-*-*-*-*-*-*- In Momenten, in denen ich an mir und meiner Arbeit zweifle und meine, nichts Gutes auf die Reihe zu bekommen, denke ich manchmal daran, mir kurz das, was ich schon geschaffen habe, anzuschauen. Dann geht's wieder ...

Ein Gedanke zu „entrüstet“

  1. christine b sagt:

    ach wie schwer kann essenmüssen sein! aber ohne geht’s auch ncht. 🙁

Kommentare sind geschlossen.