Gedanken, Kuddelmuddel

Zentralverriegelung Angst

Wenn ich jetzt schreibe, dass ich Pause mache, dann stimmt das nicht. Auch wenn ich es wollte, ich kann es nicht. Was mache ich falsch, dass ich nicht verstanden werde? Und jetzt denkt nicht, dass ich im Selbstmitleid versinke. An irgendwas muss es ja liegen, wenn Menschen mich für völlig unsensibel und ‚unaussprechliches‘ halten. 

Nennt es mimosenhaft – aber sind nicht Mimosen sehr sensibel? Ich weiß mal wieder nicht, wie ich mit anderen Menschen umgehen, auf sie zugehen und was ich machen soll. Um, um meiner selbst willen akzeptiert, respektiert und geliebt zu werden. 

Ich habe Angst was falsch zu machen.  

Veröffentlicht von piri ulbrich

Ich bin ganz schön viel und ganz schön wenig, ich bin Mutter, Hausfrau und Dichterin in allen Lebenslagen. Asperger-Autistin bin ich obendrein. ❤️ -*-*-*-*-*-*-*-*-  In Momenten, in denen ich an mir und meiner Arbeit zweifle und meine, nichts Gutes auf die Reihe zu bekommen, denke ich manchmal daran, mir kurz das, was ich schon geschaffen habe, anzuschauen. Dann geht's wieder ...

12 Gedanken zu „Zentralverriegelung Angst“

  1. Wechselweib sagt:

    Du bist nicht unsensibel. Du sagst halt, was du denkst und stößt damit andere vielleicht manchmal vor den Kopf. Ich bin da eher unempfindlich und werde einfach weiter kommentieren.
    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag!

    Marion

    1. piri ulbrich sagt:

      Das freut mich!

  2. paula sagt:

    Du kannst doch nicht erwarten, dass Dich alle “fremden” Menschen, die hier mal mitlesen, Dich verstehen. Und wenn man so direkt ist wie Du, musst Du eben auch mit genauso direkten Reaktionen rechnen. Wichtig ist doch, dass Dich ein paar Menschen so akzeptieren wie Du bist. Also, ich mag Dich, und Du kannst sagen was Du willst. Zur Not eben lieber per Telefon oder WhatsApp, um sich/dich zu schützen.

    1. piri ulbrich sagt:

      Dann sollen sie ihre Klappe halten!

      1. Petra sagt:

        weil du nicht kritikfähig bist? Mit Asperger hat man ja die super Ausrede, man ist seinen Symptomen hilflos ausgeliefert?
        Du bist eine erwachsene Frau und solltest dich angemessen, respektvoll verhalten können, wenn du willst und wenn du nicht willst das auf eine deiner Erkrankungen schieben.!

        Liest du dir deine Texte und Kommentare auch noch mal durch? Dann sollten sogar dir deinen ganzen Widersprüche auffallen.

        1. piri ulbrich sagt:

          Dass ich widersprüchlich bin, das bestreite ich gar nicht!

          Nachtrag auch hier: Wie kommst du darauf, dass mein Verhalten nicht respektvoll ist. Nur, weil ich ambivalent bin? Asperger Autisten sind genauso wenig krank, wie behinderte Menschen – es ist tatsächlich eine Behinderung, die mich manchmal (oft) selber nervt! Aber einfach abstellen kann ich das leider nicht.

  3. gerda kazakou sagt:

    Liebe Piri, deine Freiheit ist, zu schreiben, was du denkst und fühlst. Die Freiheit des/der hier Mitlesenden ist es, darauf so zu reagieren, wie er/sie es empfindet. Wenn dir die Reaktionen nicht gefallen, musst du die Kommentarfunktion löschen. Solange du sie lässt, musst du eben hinnehmen, dass sie von Verständnisvollen und Verständnislosen gleichermaßen genutzt wird.

    1. piri ulbrich sagt:

      Ich lasse ja zu!

      Nachtrag: Ich finde es nur merkwürdig, dass die Menschen, die ich in meinem Antwortkommentar so rücksichtslos behandelt habe, das gar nicht anprangern. Sondern nur Menschen, die noch nie zuvor einen Kommentar geschrieben haben und die mich scheinbar gut einschätzen können.

  4. Rabenzahn sagt:

    Du solltest keine Angst haben. Dein Leben ist so komplex, dass man auch bei regelmäßigem Mitlesen immer neue Aspekte mitbekommt, was das Verstehen nicht gerade einfacher macht.
    Du solltest Dich nicht um die Befindlichkeiten von Zimperlieschen scheren…

    1. piri ulbrich sagt:

      Vor den Kommentaren habe ich keine Angst – die habe ich nur deswegen, weil ich immer denke etwas falsch zu machen!

      Schon wieder ein Nachtrag: Es wird langsam zur Pest! Die Menschen, die mich in den Kommentaren attackieren, kommentieren kein zweites Mal. Entweder wollen sie sich nicht mit mir auseinandersetzen und meine Argumente anhören oder sie wollten mich nur ein bisschen aufmischen und damit ärgern.

      1. Rabenzahn sagt:

        Es gibt auch Menschen, die grundsätzlich alles besser wissen, weil sie jede Erfahrung schon mal gemacht haben. Oder für die man nichts richtig machen kann.

        Für mich klingt es nicht, als würdest Du viel falsch machen, nicht mehr als andere auch. Wenn man so ein “Paket” alleine stemmen muss, gibt es Höhen und Tiefen, wie jeder sie hat. Manchmal ist man kraft- oder mutlos und zweifelt, manchmal fehlt der Vertraute, an dem man sich aufrichten kann.
        Bei Dir klingt so viel an Liebe und Stärke durch, also wirst Du eine Menge richtig machen!

        1. piri ulbrich sagt:

          Danke

Kommentare sind geschlossen.