Allgemein, Gedanken

Septemberlicht & keine Zeit

Hier ist viel los – nicht immer schönes, aber auch nicht nur schlimmes oder fürchterliches. Es pulsiert das Leben im Coronarhythmus. Manchmal wird mir angst und bange, wenn ich daran denke, dass die neue Welle auf uns zurollt. Wir werden jedenfalls noch mehr isoliert und wenn es Winter ist, dann ist das Leben kleiner.

Das Septemberlicht habe ich vor Tagen eingesprochen – hört es euch an und schreibt mir mal, wie es euch gefällt!

Veröffentlicht von piri ulbrich

Ich bin ganz schön viel und ganz schön wenig, ich bin Mutter, Hausfrau und Dichterin in allen Lebenslagen. Asperger-Autistin bin ich obendrein auch. ❤️ -*-*-*-*-*-*-*-*- In Momenten, in denen ich an mir und meiner Arbeit zweifle und meine, nichts Gutes auf die Reihe zu bekommen, denke ich manchmal daran, mir kurz das, was ich schon geschaffen habe, anzuschauen. Dann geht's wieder ...

7 Gedanken zu „Septemberlicht & keine Zeit“

  1. M. - K sagt:

    Petra – ist das schöön!! Danke fürs teilen!

  2. Reiner sagt:

    Schön 🙂
    Ich höre deine Stimme gerne.

    1. piri ulbrich sagt:

      Danke dir Reiner auch an M. – K. Danke fürs Feedback!

  3. isa sagt:

    Keine Frage, erzählen ist eine deiner Stärken. Du findest stets Worte die einen ins Bild setzen und mitnehmen.

  4. christine b sagt:

    das hast du wunderbar erzählt, man sitzt in gedanken bei dir am lagerfeuer.
    ich wünsche dir, dass du geborgenheit fühlen kannst. ein engel möge an deiner seite stehen, damit du dich nie alleine fühlst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.