Behinderung

etwas riskieren

Wir haben neue Astronautenkost ausfindig gemacht – welche, die noch hochkalorischer (3,2kcal pro 100ml) ist, als die, die wir momentan haben. Allerdings gibt es diese nur in 3 Geschmackssorten und Mango und auch Vanille mag der Kerle nicht! Bleibt nur noch Haselnuss – und da bin ich mir nicht sicher!

Es muss etwas geschehen. Dringend – denn zurzeit nimmt der Kerle nur etwa 500kcal zu sich. Viel zu wenig – auch für Carsten zu wenig.

Wenn er auch Haselnuss nicht mag, dann müssen wir so weitermachen, wie bisher und hoffen, dass wir eine göttliche Eingebung haben. Gerade habe ich recherchiert, dass es sogar noch hochkalorischere Trinknahrung gibt (5kcal pro 100ml)  und ich habe diese zur Probe – nicht zur Ansicht, wie sie im Sanitätshaus gesagt haben – ebenda bestellt!

∙∙∙∙∙·▫▫▫▫ᵒᵒᵒᴼᴼ ᴼᴼᵒᵒᵒ▫▫▫▫∙∙∙∙∙·

Es ist eine Sisyphusarbeit herauszufinden, wie ich mein Kind am Leben erhalten kann!

Veröffentlicht von piri ulbrich

Ich bin ganz schön viel und ganz schön wenig, ich bin Mutter, Hausfrau und Dichterin in allen Lebenslagen. Asperger-Autistin bin ich obendrein. ❤️ -*-*-*-*-*-*-*-*-  In Momenten, in denen ich an mir und meiner Arbeit zweifle und meine, nichts Gutes auf die Reihe zu bekommen, denke ich manchmal daran, mir kurz das, was ich schon geschaffen habe, anzuschauen. Dann geht's wieder ...

12 Gedanken zu „etwas riskieren“

  1. socopuk sagt:

    Ich drück euch gaaaaanz feste die Daumen, dass Haselnuss schmeckt!
    (vllt gibt es konzentrierte Geschmacksaromen im Gastro/Konditoreihandel mit denen du ungeliebte Geschmäcker “umwandeln” könntest?)
    Herzliche Grüße, Anna

  2. Ursula sagt:

    Ich wünsche euch, dass die 5er-Nahrung super schmeckt

  3. B sagt:

    Vielleicht kannst du ihm sagen, dass Hamilton sie während des Rennens trinkt.

    1. piri ulbrich sagt:

      Carsten lässt sich nicht verarschen! Außerdem fände ich das äußerst unfair!

      1. B sagt:

        Das hatte ich auch nicht vor. Meiner Meinung nach sind die Elektrolyte und was immer sie sonst noch während des Rennens zu sich nehmen vergleichbar!

      2. B sagt:

        Hamilton sagte einmal in einem Interview, dass er beim Malaysia Rennen 5 kg an Gewicht verliert!

        1. piri ulbrich sagt:

          Dass Rennfahrer während des Rennens abnehmen, das weiß Carsten auch! Übrigens weiß er auch, dass es lebensnotwendig ist, dass er selber essen muss. Aber – es geht halt nicht!

  4. Lakritz und Schokolade sagt:

    Schon als du kürzlich schriebst, Carsten wiege nur elf Kilo, wurde mir schwummerig -und jetzt sorge ich mich um den Blondschopf. Ich bin froh, dass Wiebke isst (und sogar ein Hungergefühl hat)! Bitte grüß deine beiden Schlawiner ganz herzlich von mir – und fühle du dich von Herzen gedrückt! <3

  5. wechselweib sagt:

    Ich drücke die Daumen!

  6. PaulaPaula sagt:

    Gute Idee, vielleicht kann er ja alle Sorten, die es in dem Bereich gibt, mal ausprobieren, verschiedene Präparate haben ja auch unterschiedliche Geschmäcker. Die Austronautennahrung, die mein P. eine zeitlang zu sich genommen hat, gab’s auch in neutral ohne Aromen.

  7. Dario schrittWeise sagt:

    Hoffentlich klappt es daumendrück

  8. violaetcetera sagt:

    Ich wünsche euch, dass euch diese Entdeckung weiter bringt!

Kommentare sind geschlossen.