Gedanken

Entschuldigt

Sehr erleichtert, weil mir meine mich behandelnde Psychologin gesagt hat, dass ich nicht depressiv bin, sondern vielmehr unter einer generalisierten Angststörung leide. So, und jetzt zu meiner Bitte mich zu entschuldigen: Ich werde auch hier im Blog darüber schreiben, aber verstärkt mit Passwortschutz. Zu meiner Sicherheit. Denn ich bin viel zu oft angegriffen worden – erst letztens wieder, als ich einigen Leserinnen das Passwort nicht geben wollte. Mails haben mich erreicht, die sehr unschön waren und die mich attackiert haben. Da ich wenigstens  ansatzweise wissen will, wer diese ganz persönlichen Beiträge liest, möchte ich um Verständnis und darum bitten, mein Handeln zu respektieren.
Ihr dürft gerne nachfragen, aber seid mir nicht böse, wenn ich euch den Zugriff verwehre!

Veröffentlicht von piri ulbrich

Ich bin ganz schön viel und ganz schön wenig, ich bin Mutter, Hausfrau und Dichterin in allen Lebenslagen. Asperger-Autistin bin ich obendrein. ❤️ -*-*-*-*-*-*-*-*-  In Momenten, in denen ich an mir und meiner Arbeit zweifle und meine, nichts Gutes auf die Reihe zu bekommen, denke ich manchmal daran, mir kurz das, was ich schon geschaffen habe, anzuschauen. Dann geht's wieder ...

5 Gedanken zu „Entschuldigt“

  1. christine b sagt:

    wie gut kann ich dir das nachfühlen!

  2. B sagt:

    Das ist dein gutes Recht!

  3. mijonisreise sagt:

    Du musst dich rechtfertigen? Boar … wie unverschämt von den Leuten.

    1. piri ulbrich sagt:

      Solche Menschen sind mir total unsympathisch!

      1. mijonisreise sagt:

        Absolut. Ich finde es unmöglich, dich zu bedrängen, wo du doch zuvor eine klare Aussage zu diesem Thema gemacht hast.
        Im übrigen habe ich nicht nachgefragt, weil ich die Tage viel zu viel um die Ohren hatte. Nicht das du denkst, mich würde es nicht interessieren.

Kommentare sind geschlossen.