Allgemein

zurückziehen

Ziehe dich ab und an von dem zurück, womit du dich beschäftigst. | Bernhard von Clairvaux

Hab ich heute gemacht – halbwegs. Geht ja nur halbwegs, weil die Junioren sich nicht selbst versorgen können. Hab den Kerle, Kerle sein lassen, das Töchting seine Schwester und ich faste einfach ein bisschen an allem – tut mir gut, neben dem Husten, schniefen und schlapp sein…

Morgen ist dann Sonntag und Montag sehen wir weiter!

Veröffentlicht von piri

✨ In Momenten, in denen ich an mir und meiner Arbeit zweifle und meine, nichts Gutes auf die Reihe zu bekommen, denke ich manchmal daran, mir kurz das, was ich schon geschafft habe, anzuschauen. Dann geht's wieder. ✨ Hier gibt es die Möglichkeit etwas in den, wenn auch nur virtuellen Hut zu werfen. Herzlichen Dank!

4 Gedanken zu „zurückziehen“

  1. quersatzein sagt:

    Zum Gesundwerden ist es fast zwingend notwendig, sich zurückzuziehen und dem Körper Ruhe zu gönnen.
    Hoffentlich gelingt dir das trotz der Pflichten und Verrichtungen.
    Ich lasse beste Genesunswünsche da und liebe Grüsse,
    Brigitte

    1. piri sagt:

      Hat geholfen – uns gehts viel besser!

  2. Margrit sagt:

    Oh, was für ein schönes Foto.
    Wenn auch das Glas nicht nur halb leer ist … aber so sieht man besser hindurch.
    Ich wünsche dir Erholung und baldige Gesundung.

    1. piri sagt:

      Das Glas war total leer, aber jetzt steht da bald wieder ein Weinglas, gut gefüllt!

Kommentare sind geschlossen.