Behinderung, Gedanken

Wenige Löffel heute

Also heute stehen mir nicht viele Ressourcen zur Verfügung – um es mit der Löffeltheorie auszudrücken: Es sind nicht alle Löffel im Schrank!

Die Junioren haben schlecht geschlafen, es wird wieder ein heißer Tag, Carstens Gesundheitszustand ist fragil – da heißt es wirklich haushalten!

∙∙∙∙∙·▫▫▫▫ᵒᵒᵒᴼᴼ ᴼᴼᵒᵒᵒ▫▫▫▫∙∙∙∙∙

Veröffentlicht von piri ulbrich

Ich bin ganz schön viel und ganz schön wenig, ich bin Mutter, Hausfrau und Dichterin in allen Lebenslagen. Asperger-Autistin bin ich obendrein auch. ❤️ -*-*-*-*-*-*-*-*- In Momenten, in denen ich an mir und meiner Arbeit zweifle und meine, nichts Gutes auf die Reihe zu bekommen, denke ich manchmal daran, mir kurz das, was ich schon geschaffen habe, anzuschauen. Dann geht's wieder ...

2 Gedanken zu „Wenige Löffel heute“

  1. M. - K. sagt:

    Ich kannte die Löffeltheorie nicht – aber ich weiß, was sie bedeutet.
    Viel Kraft für Euch drei!

    1. piri ulbrich sagt:

      Einen meiner letzten Löffel gebrauche ich gerade, um Carsten zum Essen zu motivieren.

Kommentare sind geschlossen.