Behinderung

vielleicht eine Nummer zu groß

Die Recherchen  zum Syndrom Bild der Junioren arten aus.  Erst habe ich gar nichts gefunden und bin fast verzweifelt, jetzt habe ich vage Ansatzpunkte und mich überrennt quasi eine Infomationsflut. Nur kann ich diese vergleichsweisen vielen Daten nicht verarbeiten. Ich finde, auch nach langem Suchen niemanden, der auch nur annähernd das Alter meiner Junioren hat. 

Ich suche doch Menschen, mit denen sich Carsten austauschen kann.  Es sind alles nur Kleinkinder! Und, mir scheint, die kognitive Entwicklung ist bei allen nicht wie bei meinen.  Bin ich voreingenommen? Bin ich gar überheblich und sehe in Carsten und Wiebke mehr, als in ihnen steckt?

Dennoch möchte ich alle diese Kinder kennenlernen. Die Eltern dazu, möchte die Menschen/Kinder einmal lachen sehen, lächeln sehen und dahinschmelzen.  Hoffentlich wird etwas draus!

Veröffentlicht von piri ulbrich

Ich bin ganz schön viel und ganz schön wenig, ich bin Mutter, Hausfrau und Dichterin in allen Lebenslagen. Asperger-Autistin bin ich obendrein. ❤️ -*-*-*-*-*-*-*-*-  In Momenten, in denen ich an mir und meiner Arbeit zweifle und meine, nichts Gutes auf die Reihe zu bekommen, denke ich manchmal daran, mir kurz das, was ich schon geschaffen habe, anzuschauen. Dann geht's wieder ...

11 Gedanken zu „vielleicht eine Nummer zu groß“

  1. Wechselweib sagt:

    Ich drücke die Daumen!

  2. B sagt:

    Tolle Idee, vielleicht lernst du dadurch auch nebenbei noch ältere kennen.

    1. piri ulbrich sagt:

      Die Lebenserwartung ist gering und so ist es gering, dass wir ältere Menschen mit diesem Syndrom kennenlernen. Die Hoffnung stirbt zuletzt :yes:

      1. B sagt:

        Eben……Ärzte täuschen sich häufiger mal. Deine beiden sind der lebende Beweis.

        1. Momfilou sagt:

          Vielleicht haben dein Mann und du ihnen so viel Lebenswillen mitgegeben, wie andere Eltern eventuell nicht…

      2. Simone Braunsdorf-Kremer sagt:

        Es GIBT Betroffene im Alter Deiner Kinder!! SEHR wenige, aber es gibt sie – auch hier in Deutschland….
        Wir sind mehr Familien als Du glaubst, aber die wenigsten von uns stehen in der Öffentlichkeit – deswegen findest Du beim Recherchieren nichts über sie.

        1. piri ulbrich sagt:

          Da bin ich – die Junioren auch – sehr gespannt und auch ein bisschen aufgeregt!

  3. mijonisreise sagt:

    Nicht verwirren lassen … Drück euch die Daumen.

    1. piri ulbrich sagt:

      Von was soll ich mich verwirren lassen?

      1. mijonisreise sagt:

        Von der Vielzahl an Informationen.

  4. Momfilou sagt:

    Auch ich wünsche dir viel Glück dabei, du weißt ja, ein bissel Glück gehört überall dazu!
    Natürlich werden diese Begegnungen nicht zufällig sein (Es steht alles im großen Buch), also nutze die Chance so gut du kannst ( Kein Rat “SCHLAG”, nur wohlmeinende, herzliche Wünsche!)
    L.G. Gerel

Kommentare sind geschlossen.