Gedanken

kein Zwang zu antworten

Es tut mir leid, es ist keine Arroganz, wenn ich nicht auf jeden Kommentar antworte. Manchmal ist es lediglich Schutz. Denn manche Antwort wäre sehr harsch und das möchte ich euch nicht antun. Meine Direktheit stößt viele Menschen vor den Kopf. Dennoch freue ich mich über konstruktive kritische Kommentare, rücken diese mein verschobenes Bild ein wenig wieder gerade …

Veröffentlicht von piri ulbrich

Ich bin ganz schön viel und ganz schön wenig, ich bin Mutter, Hausfrau und Dichterin in allen Lebenslagen. Asperger-Autistin bin ich obendrein. ❤️ -*-*-*-*-*-*-*-*-  In Momenten, in denen ich an mir und meiner Arbeit zweifle und meine, nichts Gutes auf die Reihe zu bekommen, denke ich manchmal daran, mir kurz das, was ich schon geschaffen habe, anzuschauen. Dann geht's wieder ...

3 Gedanken zu „kein Zwang zu antworten“

  1. B sagt:

    Ich kann nur über mich schreiben. Mir macht es nichts aus, wenn Du harsch oder nicht antwortest, aber manchmal fällt es mir schwer zu kommentieren. Plattitüden ärgern Dich zurecht. Besser wissen kann ich es nicht. Du arbeitest produktiv an Deinen Baustellen.
    Dies aus meiner Perspektive.

  2. mijonisreise sagt:

    Ich nehme es nicht persönlich, wenn mal nicht geantwortet wird oder aber die Antwort etwas barsch klingt. Warum auch? Du hast auch das Recht, deinen Unmut zu äußern über das, was geschrieben wurde.

  3. Ursula sagt:

    Ich erwarte keine Antwort ….
    … freue mich aber drüber 🙂

    Aber wie gesagt ich warte nicht drauf und ich meine du hast ja auch noch was anderes zu tun auf alles zu antworten

Kommentare sind geschlossen.