Veröffentlicht von piri ulbrich

Ich bin ganz schön viel und ganz schön wenig, ich bin Mutter, Hausfrau und Dichterin in allen Lebenslagen. Asperger-Autistin bin ich obendrein auch. ❤️ -*-*-*-*-*-*-*-*- In Momenten, in denen ich an mir und meiner Arbeit zweifle und meine, nichts Gutes auf die Reihe zu bekommen, denke ich manchmal daran, mir kurz das, was ich schon geschaffen habe, anzuschauen. Dann geht's wieder ...

7 Gedanken zu „Hörst du’s“

  1. Ursula Grigo sagt:

    Ich habe es mir heut Nacht auf dem Handy angehört. Muss es aber noch einige Male hören. Da ist so viel Wahrheit drin. Und Gänsehaut …..

    1. piri ulbrich sagt:

      Dann hörst du das, was ich sagen will. Auch meine Schwester hatte Gänsehaut. Sie fand es bedrückend und ihr fehlte die Leichtigkeit.

  2. B sagt:

    Es trifft zumindest bei mir genau die Stimmung und auch Gedanken. Mit Sonne war alles leichter zu ertragen.

      1. Ursula Grigo sagt:

        B schreibt doch: war

  3. christine b sagt:

    es ist bedrückend was du sagst und was sache ist… es ist viel, was menschen derzeit in der coronazeit versäumen … so vieles, was man nicht erleben kann und darf. was man versäumt, was einfach ausfällt. der herbst steht vor der türe und das macht angst, denn es wartet in der kalten jahreszeit für viele noch mehr einsamkeit….und du trägst alles alleine, ohne den liebsten. das ist so traurig.

    1. piri ulbrich sagt:

      Ich bin ja nicht damit alleine auf der Welt, anderen geht’s ebenso!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.