langweilig

  • Es passiert nichts. Die Luft ist raus. Aus den Fingern werde ich mir auch nichts saugen. Ja, es fallen mir noch nicht einmal Geschichten ein – stubenreine und weniger stubenreine! Einzig über die doppelte Verneinung des ehrenwerten US-amerikanischen Präsidenten bin ich gestolpert – so viel intellektuelle Fähigkeiten hatte ich ihm – der doch sonst immer sehr gerade heraus ist – dann doch nicht zugetraut. Ach so, die CSU hat erschreckend gute Umfragewerte. Noch 39% der Bayern würden sie wählen – für die Alleinherrschaft reicht das nicht – aber es ist trotzdem noch erheblich zu viel.
  • Das Fernsehprogramm gibt mit Matschbirne – auch wenn ich fast ausschließlich öffentlich Rechtlich gucke – nichts her. Die ewig gleiche Sommerlochsch…..
  • Lesen geht nicht, es verschwimmt alles vor den Augen, in denen kleine Mouches herumschwirren. Sie machen mich, obwohl ich sie schon lange kenne, kirre. Dabei habe ich einen ansehnlichen Stapel ungelesener Bücher, der,  wenn er nicht weiter wachsen soll, endlich einmal abgetragen werden muss.
  • 38,4° ist kein Fieber, sagt mein Doc; deswegen kommt er nicht: „Schonen Sie sich. Geben Sie Arbeiten ab. Machen Sie langsamer.“ Ich darf ja gar nicht klagen, weil dann wieder ungebetene Ratschläge angepfeffert kommen.
  • Mein leeres Bett wartet …
erzählen Sie es weiter:

4 Kommentare

  1. Schlaf gut und träume was schönes.

  2. Gute Besserung und schön auf den Rat des Arztes hören, sofern das überhaupt möglich und realistisch ist?!

Kommentare sind geschlossen.

© 2018 voller worte

Theme von Anders NorénNach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: