Kuddelmuddel

wir sehen uns

Es gibt kaum eine Erinnerung, die mehr in mich eingebrannt ist wie die erste Begegnung mit meinem Mann. Ich sehe ihn mit seinen befreundeten Kollegen in der Setzkastengasse stehen – schulterlange Haare, eine Jeans im Schritt eingerissen, T-Shirt in undefinierbarer Farbe, hellbraune Wildlederboots und ein frecher Blick, der mich Lehrmädchen im zweiten Jahr abschätzenden taxierte. Ich weiß noch, dass ich mich sehr schnell ins hinterste Eck der Lehrwerkstatt verkrochen hatte, um immer wieder aus der Deckung heraus diesen neuen Mann anzugucken.
Jahre später hat er mir gesagt, dass ihn eine Kollegin vor mir gewarnt hat; ich wäre unberechenbar!


Entdecke mehr von voller worte

Melde dich für ein Abonnement an, um die neuesten Beiträge per E-Mail zu erhalten.

Veröffentlicht von piri

✨ In Momenten, in denen ich an mir und meiner Arbeit zweifle und meine, nichts Gutes auf die Reihe zu bekommen, denke ich manchmal daran, mir kurz das, was ich schon geschafft habe, anzuschauen. Dann geht's wieder. ✨ Hier gibt es die Möglichkeit etwas in den, wenn auch nur virtuellen Hut zu werfen. Herzlichen Dank!

4 Gedanken zu „wir sehen uns“

  1. Margrit sagt:

    Oh wie … jung … bezaubernd irgendwie. Und das daneben bist du?

    Die Überschrift, „wir sehen uns“, passt so wunderbar in gleich mehreren Bedeutungen.

    1. piri sagt:

      Ca. 50 Jahre her! Ja, Zeit rennt und ich hoffe sehr auf ein Wiedersehen.

  2. christineb sagt:

    was für ein nettes bild, wo ihr beide drauf seid. schön, dass wir das bild sehen dürfen.
    ach und weh, durch was ihr als paar gehen mußtet und du dann alleine weiter. wie sehr vermißt du ihn.
    ich wünsche euch so sehr ein glückliches wiedersehen- irgendwann…irgendwo..

    1. piri sagt:

      Erinnerungen tun von Zeit zu Zeit richtig gut!

Kommentare sind geschlossen.