Familie, Gedanken, Kuddelmuddel

weinen

Wir alle sollten viel öfter weinen und das auch zeigen. Denn so werden wir Mensch und erreichen andere Menschen.

Damit meine ich nicht heulen, oder Tränen als Druckmittel einsetzen. Echtes Weinen, echte reine Gefühle! Mich überwältigen sie immer wieder. Geweint habe ich schon als Kind oft. Heulsuse! Mit den Tränen habe ich meine Angst, die Wut, Hoffnungslosigkeit und ganz viel anderes fließen lassen. Es war danach nichts weg, aber es ging mir besser und ich hatte Aufmerksamkeit und konnte, im besten Fall, reden. Aber ich weine auch alleine. Heißt es nicht, dass Tränen reinigen? 

Extremkurzes Kuddelmuddelgedankenchaos. Ich muss heute meine freie Zeit (für mich) nutzen …

Veröffentlicht von piri

✨ In Momenten, in denen ich an mir und meiner Arbeit zweifle und meine, nichts Gutes auf die Reihe zu bekommen, denke ich manchmal daran, mir kurz das, was ich schon geschafft habe, anzuschauen. Dann geht's wieder. ✨ Hier gibt es die Möglichkeit etwas in den, wenn auch nur virtuellen Hut zu werfen. Herzlichen Dank!

3 Gedanken zu „weinen“

  1. altesweibsbild sagt:

    Mache ich auch und finde, es reinigt hin und wieder meine Gedanken…

  2. Edith sagt:

    Zum Weinen braucht es einen Grund. Auch mir wird nach dem Weinen leichter… ❤

  3. Gerel sagt:

    Ich habe Zeit meines Lebens “nahe ans Wasser gebaut” wie man so sagt. Heute sieht es keiner mehr, kann vor Schmerzen schreien – interessiert niemanden!

Kommentare sind geschlossen.