Gedanken

Teebeutelsprüche

Genau so was, wie Horoskope – passt immer! Oder Tarotkarten legen. Die Aussagen sind kryptisch. Je nach Auslegung können sie so oder anders gedeutet werden. Eindeutig, unmissverständlich sind sie fast nie und oft liest man das, was man sowieso schon weiß. Bestätigung also.

Momentan trinke ich viel Tee. Auch welchen mit Teebeutelsprüchen. Ich sammle und stecke sie in den Ikebanaigel. Ich habe noch keinen doppelten Spruch. Sie sind unerschöpflich. Ehrlich – ich mag die Sprüche. Aber glauben tu ich nicht dran.

Veröffentlicht von piri

✨ In Momenten, in denen ich an mir und meiner Arbeit zweifle und meine, nichts Gutes auf die Reihe zu bekommen, denke ich manchmal daran, mir kurz das, was ich schon geschaffen habe, anzuschauen. Dann geht's wieder. ✨ Hier gibt es die Möglichkeit etwas in den, wenn auch nur virtuellen Hut zu werfen. Herzlichen Dank!

3 Gedanken zu „Teebeutelsprüche“

  1. dergl sagt:

    Die sind alle vom Yogitee, oder? Ich habr mich noch zu Heidelberger Zeiten mal durch das gesamte damalige Sortiment getrunken, irgendwann wiederholen die Sprüche sich doch.

    Ich habe statt Ikebanaigel erst Ikeabagel gelesen und war etwas verwundert.

    1. piri sagt:

      Bestimmt werden sie sich wiederholen – ich habe den Tee geschenkt bekommen, der schmeckt lecker!

      1. dergl sagt:

        Ich mag nicht alles von denen, aber es gibt leckere Sorten. Ich persönlich mag die Standardsorte nicht. Die Chili-Sorte wärmt gut. Rose mochte ich auch lange Zeit gerne.

Kommentare sind geschlossen.