Behinderung

ohne Überschrift im Juni

Hochachtung bedeutet: Achtung, Respekt, Verehrung, Ehrfurcht, Ehrerbietung, Wertschätzung, Hochschätzung, Bewunderung, Anerkennung, Tribut oder auch Gruß.

Es erfüllt mich, dass mir Hochachtung entgegengebracht wird. Im Antwortkommentar habe ich es heruntergespielt, das soll aber nicht heißen, dass ich diese Kommentare nicht wertschätze. Wenn das wieder den Anschein erweckt hat, so möchte ich nur sagen, dass ich es nicht gewohnt bin und deswegen damit nicht umgehen kann.

In letzter Zeit hatte ich einige Kommentare von Leuten, die mich treffen wollten. Da treffen wollten, wo es weh tut. Manch einer scheint es tatsächlich nur darauf anlegen, mir weh zu tun – mir eins auszuwischen. Aber, es gab auch Menschen, die mir Mail geschrieben haben. Konstruktive Kritik und gute Vorschläge, zum Beispiel wie ich die ‘Hackelünze’ meines Töchting besser verpacken kann, ohne dass ein Matsch in der Brotdose entsteht! Für diese Mail bin ich dankbar. Auch, dass dem Kerle Socken gestrickt werden …

Veröffentlicht von piri ulbrich

Ich bin ganz schön viel und ganz schön wenig, ich bin Mutter, Hausfrau und Dichterin in allen Lebenslagen. Asperger-Autistin bin ich obendrein. ❤️ -*-*-*-*-*-*-*-*-  In Momenten, in denen ich an mir und meiner Arbeit zweifle und meine, nichts Gutes auf die Reihe zu bekommen, denke ich manchmal daran, mir kurz das, was ich schon geschaffen habe, anzuschauen. Dann geht's wieder ...

4 Gedanken zu „ohne Überschrift im Juni“

  1. gerda kazakou sagt:

    Liebe Piri, ich meine es wirklich von Herzen: du hast meine Hochachtung für das, was du tust, wie du kämpfst, wie du darüber schreibst. Wie anders soll ich es sagen?

    1. piri ulbrich sagt:

      Ja, genau – wie soll man es anders ausdrücken? Von Angesicht zu Angesicht fällt es sicherlich leichter.

  2. Frau Lakritz sagt:

    “Hackelünze” ist ein lustiges Wort – was bedeutet es und wo kommt es her? Ich liebe alles, was mit Sprache zu tun hat!

    1. piri ulbrich sagt:

      Das Wort ist eine Eigenschöpfung – von mir oder meiner Oma oder vom Opa? Keine Ahnung. Jedenfalls ist es seit Urzeiten in Gebrauch – so lange ich denken kann.

      Die Bedeutung!? Wenn etwas geschnittenes eine unaussprechliche Masse wird …

Kommentare sind geschlossen.