Behinderung

Was ist Inklusion?

 

Momentan stecken wir fast alle noch in der Integration fest. Wir gehen zu Veranstaltungen und sind eine Gruppe in der Gruppe, wir sind dabei. Auch gestern waren wir dabei. Aber gestern war es ein bisschen anders. Wir waren auf der BuGa noch Kaffee trinken. Im bevorzugen Lokal war kein Tisch frei, so fragte ich ob wir uns an einen Tisch dazu setzen könnten. Wir durften und ein kleines Gespräch spann sich an. Ein kleines nur, aber die Gäste haben Carsten angehört und respektiert… Ein kleiner Ansatz von Inklusion! Nur kurz darauf war da leider dieser ältere Mann, der hinter offener Hand von dem spillerigen Behinderten mit dem Affengesicht redete. Ich habe so getan, als ob ich es nicht gehört habe. Momentan habe ich genug andere Sorgen!

Veröffentlicht von piri ulbrich

Ich bin ganz schön viel und ganz schön wenig, ich bin Mutter, Hausfrau und Dichterin in allen Lebenslagen. Asperger-Autistin bin ich obendrein. ❤️ -*-*-*-*-*-*-*-*-  In Momenten, in denen ich an mir und meiner Arbeit zweifle und meine, nichts Gutes auf die Reihe zu bekommen, denke ich manchmal daran, mir kurz das, was ich schon geschaffen habe, anzuschauen. Dann geht's wieder ...

8 Gedanken zu „Was ist Inklusion?“

  1. B sagt:

    Solche Menschen wird es immer geben. Ich kenne ein solches Verhalten. Ich hoffe, dass diese Spezies schnell ausstirbt.
    Ich glaube, dass es viele Berührungsängste gibt. Hoffentlich sind in Zukunft immer Tische besetzt, damit es zu solchen Austauschen kommt.

  2. Paula sagt:

    Ich hätte ihm laut gesagt, ob er das was er eben gesagt hat, bitte noch mal wiederholen könnte! So ein Arschloch!

  3. Weena sagt:

    Stimmt, dumme Menschen wird es immer geben. Sich laut herumzustreiten bringt gar nix. Damit ändert man den Menschen und sein Denken gar nicht und Carsten und Wiebke ist es dann oberpeinlich, wenn sie so im Mittelpunkt stehen. Die beiden werden komische Bemerkungen sicher sehr oft hören.

  4. Josefine Hofmarcher sagt:

    Ich würde es auch nicht überhören, solchen Menschen gehört aufgezeigt wie dumm sie sich verhalten.
    Wenn niemand etwas sagt werden sie sich immer so verhalten.
    Aber ich kann dich verstehen, irgendwann fehlt einem die Kraft dazu.

  5. Manuela sagt:

    Wie böse Menschen sein können, ohne zu merken, wie dumm sie doch sind… Ich hätte es auch stehen lassen, ohne es zu betonen. Doch vielleicht hätte ich ihm ins Ohr geflüstert die Frage, ob er sich heut schon dankend dem Gedanken gewidmet hat, dass er gesund sein darf. Du bist eine sehr starke Frau und eine so immens liebende Mutter Petra. Wie gut für deine Kinder ❤❤❤

  6. Ursula sagt:

    Das Cafe in dem ich auch war als ich auf der BuGa war?

    Falls ja, dann frage ich mich warum der dahin geht.

    1. piri ulbrich sagt:

      Nee, der Mensch war nicht in dem Café. Es war zwar in dem Bereich, aber so einer geht doch nicht in ein Lokal, in dem Behinderte arbeiten – tz, tz, tz.

  7. Wechselweib sagt:

    Manchmal habe ich das Gefühl, die ganze Gesellschaft steckt fest, in jeder Hinsicht, obwohl sich oberflächlich betrachtet, alles in einem irren Tempo zu wandeln scheint …

Kommentare sind geschlossen.