Behinderung, Kuddelmuddel

och nöö

Sollten wir auch heute nicht auf den Weihnachtsmarkt kommen? Draußen sieht es schwer nach Niederschlag aus – vielleicht sogar Schnee? Egal was vom Himmel runterfällt, für Rollifahrern ist das kein Wetter.

Duster ist es draußen – duster, wie meine Plätzchen, die ich gestern gebacken und die letzten Bleche in Backofen vergessen habe. „Kind tunk die Dinger ein, dann kannste noch was retten!“ Ich höre meine Oma reden – zu Wiebkes Glück sind die ersten Bleche gebackener Kekse wunderbar butterzart.

Kerzen leuchten – hoffentlich auch für die Junioren auf dem Weihnachtsmarkt! 

 

Veröffentlicht von piri ulbrich

Ich bin ganz schön viel und ganz schön wenig, ich bin Mutter, Hausfrau und Dichterin in allen Lebenslagen. Asperger-Autistin bin ich obendrein. ❤️ -*-*-*-*-*-*-*-*-  In Momenten, in denen ich an mir und meiner Arbeit zweifle und meine, nichts Gutes auf die Reihe zu bekommen, denke ich manchmal daran, mir kurz das, was ich schon geschaffen habe, anzuschauen. Dann geht's wieder ...

5 Gedanken zu „och nöö“

  1. mijonisreise sagt:

    Ich hoffe, das Wetter war gnädig

    1. piri ulbrich sagt:

      Nee, es regnet!

      1. mijonisreise sagt:

        Das Mist

  2. Paula sagt:

    Morgen ist auch noch ein Tag!

    1. piri ulbrich sagt:

      Morgen ist Bandprobe und die dauert lange, weil ein wichtiger Auftritt ansteht. Aber noch ist die Adventszeit nicht vorbei!

Kommentare sind geschlossen.