Kuddelmuddel

nicht alles

Manches sieht aus der Entfernung betrachtet ganz anders aus, als dass es das in der Nähe ist. Sein und Schein! Die junge hübsche Frau, fein durchgestylt, mit auffällig dunkel geschminkten Augen entpuppt sich, als ich näher zu ihr ging, als Mann. Er ist ein Mann, will keine Frau sein, will nur irritieren und aufzeigen, dass Äußerlichkeit nur Fassade ist.

Mir war schlagartig bewusst, wie verhaftet ich in Förmlichkeiten bin. Auch ich be- und verurteile Menschen, nach dem, was sie anhaben, wie sie aussehen, wie sie sich schminken. Ich habe noch kein Wort mit ihnen geredet und sie schon in eine Schublade gesteckt. Es erschreckt mich. Und das passiert mir! Ich, die doch immer wieder versucht unvoreingenommen auf Menschen zuzugehen und auch mit Fug und Recht behaupten kann, sehr offen zu sein. Das lehrt mich etwas!

Der Mensch – jeder Mensch – hat mehr zu bieten, als nur die äußere Hülle. Ich zumindest wage es immer öfter hinter die Kulissen zu schauen und erfahre wunderbare Begegnungen…

Leider, leider habe ich wenig Möglichkeiten solchen Begegnungen auch gegenüberzutreten.

Wenn ihr wollt, könnt ihr uns gerne etwas in den imaginären Hut werfen! Wiebkes Schuhe sind allerdings schon finanziert. Aber eine große Liegefläche für die Sommertage auf der Terrasse, wäre wunderbar.

Veröffentlicht von piri ulbrich

Ich bin ganz schön viel und ganz schön wenig, ich bin Mutter, Hausfrau und Dichterin in allen Lebenslagen. Asperger-Autistin bin ich obendrein. ❤️ -*-*-*-*-*-*-*-*-  In Momenten, in denen ich an mir und meiner Arbeit zweifle und meine, nichts Gutes auf die Reihe zu bekommen, denke ich manchmal daran, mir kurz das, was ich schon geschaffen habe, anzuschauen. Dann geht's wieder ...

7 Gedanken zu „nicht alles“

  1. Talianna Schmidt sagt:

    Die Dinge werden nicht einfacher, nicht eindeutiger, aber interessanter, wenn man hinter die Fassaden schaut.

    1. piri ulbrich sagt:

      Wer will es denn einfach? Ich nicht – ich finde gerade die Vielfalt außerordentlich interessant und bereichernd.

  2. mijonisreise sagt:

    Da sind wohl alle nicht ganz frei von. Aber es ist doch gut, das es dir auffällt, denn so hast du die Möglichkeit es zu ändern …

    1. piri ulbrich sagt:

      Tut mir leid, ich verstehe deinen Kommentar nicht!

      1. mijonisreise sagt:

        Ich meinte damit, das es dir aufgefallen ist, das du manchmal die Menschen in Schubladen packst ohne sie wirklich zu kennen. Dieser Vorgang ist dir also aufgefallen und bewußt geworden. So kannst du, sofern du wieder in eine solche Situation kommst, anders damit umgehen und Handeln. Mehr wollte ich nicht zum Ausdruck bringen

        1. piri ulbrich sagt:

          Geschrieben habe ich, dass das jeder macht… meine Schubladen sind sehr offen!

          1. mijonisreise sagt:

            Oh, ich mach das auch und es muß auch nicht negativ sein, solche Schubladen zu benutzen.

Kommentare sind geschlossen.