Familie, Gedanken

mp3 – von früher

Oder gilt das heute noch? Oder erst recht? Wer ist die blöde Kuh? Bin ich’s vielleicht gar selber?

10 Jahre ist diese Aufnahme fast alt und immer noch gilt sie derselben Person. Gelernt habe ich noch immer nicht mit Kränkungen umzugehen, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann und gelassen darauf vertrauen, dass jeder – wirklich jeder das bekommt, was er oder sie verdient!

Veröffentlicht von piri ulbrich

Ich bin ganz schön viel und ganz schön wenig, ich bin Mutter, Hausfrau und Dichterin in allen Lebenslagen. Asperger-Autistin bin ich obendrein. ❤️ -*-*-*-*-*-*-*-*-  In Momenten, in denen ich an mir und meiner Arbeit zweifle und meine, nichts Gutes auf die Reihe zu bekommen, denke ich manchmal daran, mir kurz das, was ich schon geschaffen habe, anzuschauen. Dann geht's wieder ...

2 Gedanken zu „mp3 – von früher“

  1. wechselweib sagt:

    Also ich habe in meinem Umfeld genau das letzte sehr oft erlebt. Man kriegt alles zurück im Leben, das Gute und das Schlechte, das man aussendet.

  2. Violine sagt:

    Auch eine gute Mahnung an mich, Dinge nicht wieder hochzukochen. Das wechselweib oben sagt es sehr deutlich, dass man erntet, was man sät.

schreiben Sie mir was?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.