Behinderung

Morgenkaffee

Latte Macchiato

Schon wieder war ich viel zu früh wach. Aber ich bin auch viel zu früh ins Bett gegangen! Der Latte Macchiato ist schon mein dritter Kaffee heute Morgen. Gegen meine Unruhe ist das natürlich nicht gut. Die Kirchenglocken läuten, heute ist Totensonntag, oder? Wir gehen wieder nicht in die Kirche und sind auch schon von der christlichen Gemeinde vergessen worden. Wer nicht gesehen wird/gesehen werden kann, wird eben nicht wahrgenommen. So schade, ich täte mich über ein Gespräch, einen Besuch oder ein kurzes Hallo sehr freuen. Shit happens! 

 

Veröffentlicht von piri

Ich danke fürs lesen. Hier gibt es die Möglichkeit etwas in den, wenn auch nur virtuellen Hut zu werfen. Herzlichen Dank! ✨ Bitte nichts kopieren und mein Urheberrecht berücksichtigen. ✨ In Momenten, in denen ich an mir und meiner Arbeit zweifle und meine, nichts Gutes auf die Reihe zu bekommen, denke ich manchmal daran, mir kurz das, was ich schon geschaffen habe, anzuschauen. Dann geht's wieder ...

2 Gedanken zu „Morgenkaffee“

  1. Frau Frogg sagt:

    Einen geruhsamen Sonntag wünsche ich, ein kleines, beglückendes Erlebnis – und schicke halt einen Gruss aus der Ferne.

    1. piri sagt:

      Herzlichen Dank für den Gruß aus der Ferne liebe Frau Frogg. Ich schicke ihn zurück und hoffe sehr, dass im eidgenössischen Ausland die Hoffnung überwiegt!

Kommentare sind geschlossen.