Kuddelmuddel

Der Mond ist aufgegangen

Noch nicht ganz, aber bald geht der Mond auf. Auf ihn ist Verlass. Er lässt uns nicht im Stich. Manchmal kommt er spät, manchmal ist er sogar tagsüber zu sehen, aber in der Nacht leuchtet er doch am schönsten.

Heute ist es hier überhaupt nicht richtig hell geworden. Die Kerze in der Laterne leuchtet schon den ganzen Tag. Mein Adventskranz für dieses Jahr ist fertig. Diesmal klassisch, rot, grün, mit einer einzigen großen dicken roten Kerze. In den Juniorenzimmern leuchtet eine Lichterkette und ich versuche meine Kratzestimme zu zähmen und spreche Geschichten ein:

Veröffentlicht von piri

Ich danke fürs lesen. Hier gibt es die Möglichkeit etwas in den, wenn auch nur virtuellen Hut zu werfen. Herzlichen Dank! ✨ Bitte nichts kopieren und mein Urheberrecht berücksichtigen. ✨ In Momenten, in denen ich an mir und meiner Arbeit zweifle und meine, nichts Gutes auf die Reihe zu bekommen, denke ich manchmal daran, mir kurz das, was ich schon geschaffen habe, anzuschauen. Dann geht's wieder ...

2 Gedanken zu „Der Mond ist aufgegangen“

  1. freiedenkerin sagt:

    Was für eine schöne Geschichte! Danke fürs Erzählen.

  2. Gudrun sagt:

    Schon nach den ersten Sätzen gingen meine Mundwinkel hoch. Das ist eine schöne Geschichte. Ich nehme mir sie mit. Wer weiß, vielleicht komme ich doch noch mal zum Geschichten erzählen.
    Danke, Petra.

Kommentare sind geschlossen.