Kuddelmuddel

Kortison

Teufelszeugs oder Segen? Im Moment tendiere ich zu letzteren. Habe sogar gut geschlafen. Meine allgemeine Stimmung ist prima – gibt sogar so etwas, wie einen Höhenrausch. Aber ich weiß auch, dass das nicht anhält und die Löcher in dieser Straße mir dann wieder im Weg sind und ich zuverlässig hineintappe. 

Jetzt geht‘s mir erst einmal besser. Ich bekomme Luft.Doch eine Rippenfellentzündung ist im Anmarsch, ich merke es an den Rückenschmerzen und eventuell muss auch punktiert werden. Der Lungenarzt hat ein Auge drauf. Zu doof, dass ich diese Schmerzmittelallergie habe – bleibt mir nur Tramadol und das ist ein Opioid – also verschreibungspflichtig. Und es macht abhängig. Aber mit Rückenschmerzen im Lungenbereich macht atmen keine Freude. Wiebke tragen, ist nicht spaßig. Der heutige Helfer hat mir eine Menge Arbeit abgenommen. Aber ins Bett darf ich die Herrschaften selber bringen.

Wenn ich denn jetzt beten könnte, würde ich drum bitten, dass ich ganz schnell keine Rippenfellentzündung bekomme. Ich tue mein bestes. Schone mich. Halte mich warm, entlüfte meine Lunge, mache fleißig Atemgymnastik und trinke viel.  Zum Glück habe ich kein allzu hohes Fieber, aber der Husten nervt. Bei all dem Schlamassel bin ich froh, daheim sein zu können, am Nachmittag einen Helfer gehabt und nun zwei liebe satte verständnisvolle Junioren, die sich alleine beschäftigen können, zu haben. Schei.lunge. Darf man nicht sagen, ich tue es trotzdem. 

Ohne Kortison sähe es viel vertrackter aus. Vermutlich wäre aber der Beitrag auch ein wenig verständlicher. 

Veröffentlicht von piri ulbrich

Ich bin ganz schön viel und ganz schön wenig, ich bin Mutter, Hausfrau und Dichterin in allen Lebenslagen. Asperger-Autistin bin ich obendrein auch. ❤️ -*-*-*-*-*-*-*-*- In Momenten, in denen ich an mir und meiner Arbeit zweifle und meine, nichts Gutes auf die Reihe zu bekommen, denke ich manchmal daran, mir kurz das, was ich schon geschaffen habe, anzuschauen. Dann geht's wieder ...

9 Gedanken zu „Kortison“

  1. alicemakeachoice sagt:

    Hauptsache, es geht dir besser.

    1. piri ulbrich sagt:

      Besser heißt ja leider nicht wirklich gut und die linksseitigen Rückenschmerzen im Brustwirbelbereich sind heftig und vor allem lästig.

      1. alicemakeachoice sagt:

        Ich wünsche dir baldige Besserung.

  2. B sagt:

    Kortison ist ein Segen….besonders auch bei Lungenproblemen.

  3. mijonisreise sagt:

    Ganz viele Gesundheitswünsche.

  4. wechselweib sagt:

    Ich drücke dir die Daumen, dass du keine Rippenfellentzündung bekommst.
    Bei diesem Begriff muss ich übrigens immer an den köstlichen Familienroman “Im Dutzend billiger” denken …

    1. M. - K. sagt:

      Der Beitrag ist verständlich. Verstehen tue ich, dass es ganz schön mies sein muss, solche Schmerzen und Atemprobleme zu haben und dann kaum eine Linderung durch Schmerzmittel zu bekommen.
      Freuen tue ich mich mit über Euren schönen Tag und dass Ihr einen Helfer hattet, der gut tat. Das ist super! Ich wünsche Dir, dass es keine Rippenfellentzündung wird! Viele Grüße!

  5. christine b sagt:

    meine daumen sind fest gedrückt für dich. du machst alles was gut ist, der rest ist höhere gewalt-
    sei gütig liebes schicksal, petra kann das jetzt wirklich nicht brauchen!
    möge es schnell aufwärts gehen.

Kommentare sind geschlossen.