Kuddelmuddel

hart·nä·ckig

Adjektiv

a.
eigensinnig an etwas festhaltend, auf seiner Meinung beharrend, unnachgiebig
“ein hartnäckiger Bursche”
b.
beharrlich ausdauernd; nicht bereit, auf- oder nachzugeben
“hartnäckigen Widerstand leisten”
c.
schwer zu vertreiben; langwierig
“ein hartnäckiger Schnupfen”

Ohne weitere Worte – ich habe das Gefühl, dass mein Nacken in Ketten liegt!

Veröffentlicht von piri ulbrich

Ich bin ganz schön viel und ganz schön wenig, ich bin Mutter, Hausfrau und Dichterin in allen Lebenslagen. Asperger-Autistin bin ich obendrein. ❤️ -*-*-*-*-*-*-*-*-  In Momenten, in denen ich an mir und meiner Arbeit zweifle und meine, nichts Gutes auf die Reihe zu bekommen, denke ich manchmal daran, mir kurz das, was ich schon geschaffen habe, anzuschauen. Dann geht's wieder ...

3 Gedanken zu „hart·nä·ckig“

  1. violaetcetera sagt:

    Oder ein typischer Fall von hart.nack.ig. Aber im Ernst, hoffentlich ist es bald wieder besser.

  2. Paula sagt:

    Vorsicht mit Orthopäden und Osteopathen, die es knacken lassen wollen, meistens liegts an der verhärteten Muskulatur. Vielleicht Physiotherapie mit Wäre und Massage?

    1. petra ulbrich sagt:

      Ja, ich gehe seit Jahren wöchentlich zur KG. Schlingentisch hilft auch und Akupressur. Knacken darf da gar nichts, denn die Blockaden wollen relativ schonend behandelt werden – zumal der kaputte Wirbel eh der „Kasus Knacksus“ ist und gerne mal zickt.

Kommentare sind geschlossen.