Gedanken, Gedicht

Deutschland singt und klingt

Fragen über Fragen

Hat Deutschland allen Grund zu singen
Und sollen diese Lieder klingen
Ist’s wirklich gut in diesem Land
Mit fremden Melodien
Sind wir einig
Vater- Mutterland
Ist’s gleich im Norden
Süden, Osten, Westen
Wer gibt hier Weisheiten zum besten

Und wenn’s nicht klingt
Das, was da singt
Wenn Zwietrachten zwischen den Zeilen
Hervorkriechen zuweilen
Nach zweiunddreißig Jahren
Können wir zusammen singen
Aber bis die Lieder einig klingen

© piri ulbrich


Entdecke mehr von voller worte

Melde dich für ein Abonnement an, um die neuesten Beiträge per E-Mail zu erhalten.

Veröffentlicht von piri

✨ In Momenten, in denen ich an mir und meiner Arbeit zweifle und meine, nichts Gutes auf die Reihe zu bekommen, denke ich manchmal daran, mir kurz das, was ich schon geschafft habe, anzuschauen. Dann geht's wieder. ✨ Hier gibt es die Möglichkeit etwas in den, wenn auch nur virtuellen Hut zu werfen. Herzlichen Dank!

2 Gedanken zu „Deutschland singt und klingt“

  1. C Stern sagt:

    Eigentlich aus österreichischer Außensicht kaum mehr zu glauben, dass es auch mal ein geteiltes Deutschland gab! Und doch hab auch ich die Bilder, die um die Welt gingen, noch genau vor Augen. All die Menschen, die sich glücklich in den Armen lagen, all die Tränen der Freude.
    Ich glaube, die Fragen, die von Dir so wohlformuliert sind, darf man sich an anderen Plätzen dieser Erde in ähnlicher Form stellen …
    Am 26. Oktober können wir uns ähnlichen Themen in Österreich stellen. An diesem Tag wird die Wiedererlangung der Unabhängigkeit gefeiert. Ich bin sicher, viele wissen damit gar nichts mehr anzufangen.

Kommentare sind geschlossen.