Kuddelmuddel

Anselm Grün

Es gibt heute so viele Menschen, die ihrer eigenen Wahrheit aus dem Weg gehen. Sie haben Angst, sich der Wirklichkeit ihres Herzens zu stellen. Sie geraten in Panik, wenn sie einmal still sein sollen. Denn da könnte ja in ihnen etwas auftauchen, was ihnen unangenehm ist. So müssen sie sich ständig beschäf­tigen, nur um der eigenen Wahrheit aus dem Weg zu gehen. Sie sind ständig getrieben und gehetzt. Das Schlimmste, das ihnen passieren kann, ist ein Augenblick, in dem nichts los ist, in dem die eigene Wahrheit ans Licht kommen könnte.

Dieser Mönch aus Münsterschwarzach ist heute mein Impulsgeber und ich habe ne Menge nachzudenken.

Veröffentlicht von piri ulbrich

Ich bin ganz schön viel und ganz schön wenig, ich bin Mutter, Hausfrau und Dichterin in allen Lebenslagen. Asperger-Autistin bin ich obendrein auch. ❤️ -*-*-*-*-*-*-*-*- In Momenten, in denen ich an mir und meiner Arbeit zweifle und meine, nichts Gutes auf die Reihe zu bekommen, denke ich manchmal daran, mir kurz das, was ich schon geschaffen habe, anzuschauen. Dann geht's wieder ...

13 Gedanken zu „Anselm Grün“

  1. Barbara sagt:

    Danke für den Tipp. Das klingt sehr interessant. Ich habe mich gerade ein wenig eingelesen.

  2. Paula sagt:

    Ein liebenswürdiger, moderner und weiser Mensch. Ganz toller Typ!

    1. piri ulbrich sagt:

      Ich würde ihn gerne einmal live erleben.

  3. Marion Eve Stöckli sagt:

    Sobald ich mich wieder mit mir selbst beschäftige, versprochen: bald bald!, werde ich Herrn Grün besuchen. Danke fürs Bekannt – machen!

    1. piri ulbrich sagt:

      Gerne!

  4. Wechselweib sagt:

    Werde ihn mal googeln, danke für die Anregung!

    1. piri ulbrich sagt:

      Du brauchst nur den Link anzuklicken, dann kommst du auf seine Webseite!

  5. Anna-Lena sagt:

    Er ist ein sehr inspirierender Mensch, ein wahrer Impulsgeber.

  6. Olpo sagt:

    Anselm Grün ist eine Fixgröße im Kreis der an Theologiethemen interessierten Menschen und weit darüber hinaus bekannt. Als Betriebswirt kann er sich auch gut vermarkten. Er ist nicht unumstritten und besonders die konservativen Teile seiner Kirche werfen ihm zu große Nähe zur Esoterik vor und zu pragmatisch zu sein – klar, denn eine Öffnung, weg vom Kadavergehorsam, den die Amtskirchen verlangen, unterminiert deren Machtstellung … Meditation könnte immerhin zu divergierenden Erkenntnissen in der Heilslehre verleiten, wenn man den Beipacktext der Arzenei nicht ständig vorgebetet bekommt 😉

  7. Der Emil sagt:

    Oh ja …

  8. christine b sagt:

    schön, dass du über diesen mann schreibst! ich verehre den benediktinerpater sehr.
    bei mir stehen einige bücher von anselm grün im schlafzimmer im regal neben meinem bett, viele denkanstöße und auch trost habe ich mir aus seinen büchern schon holen dürfen.

  9. Violine sagt:

    Er war gerade im Gespräch/Interview in der Sendung “Camino” auf hr2. Kann man nachhören im Podcast. Ich hab’s verlinkt, falls es Dich interessiert.

Kommentare sind geschlossen.