Gedicht

Worte

Meine Worte
verflogen im Gewirr
des Sonntagnachmittag

© petra ulbrich

Veröffentlicht von piri

Ich danke fürs lesen. Hier gibt es die Möglichkeit etwas in den, wenn auch nur virtuellen Hut zu werfen. Herzlichen Dank! ✨ Bitte nichts kopieren und mein Urheberrecht berücksichtigen. ✨ In Momenten, in denen ich an mir und meiner Arbeit zweifle und meine, nichts Gutes auf die Reihe zu bekommen, denke ich manchmal daran, mir kurz das, was ich schon geschaffen habe, anzuschauen. Dann geht's wieder ...

2 Gedanken zu „Worte“

  1. Christa+Hartwig sagt:

    Schöne Worte! – Nicht alles, was verfliegt, ist vergebens. Irgendwo kommt es an.

    1. piri sagt:

      Bestimmt. Wenn nicht gleich, dann irgendwann.

Kommentare sind geschlossen.