Gedicht

Wollsocken | ein Abendgedicht

Ohne Wollsocken
gehen meine Füße kalt.
Ohne sie
sitzt der Teufel nicht
auf dem Bock
und ohne sie würde ich
erbärmlich frierend
untergehen.

© petra ulbrich

∙∙∙∙∙·▫▫▫▫ᵒᵒᵒᴼᴼ ᴼᴼᵒᵒᵒ▫▫▫▫∙∙∙∙∙·

Selbst kann ich immer noch keine Socken stricken …

Veröffentlicht von piri ulbrich

Ich bin ganz schön viel und ganz schön wenig, ich bin Mutter, Hausfrau und Dichterin in allen Lebenslagen. Asperger-Autistin bin ich obendrein auch. ❤️ -*-*-*-*-*-*-*-*- In Momenten, in denen ich an mir und meiner Arbeit zweifle und meine, nichts Gutes auf die Reihe zu bekommen, denke ich manchmal daran, mir kurz das, was ich schon geschaffen habe, anzuschauen. Dann geht's wieder ...

7 Gedanken zu „Wollsocken | ein Abendgedicht“

  1. Der Emil sagt:

    “… erbärmlich frierend untergehen”

    Wenn es nur — wie Wollsocken gegen kalte Füße — etwas gegen heiße Köpfe gäbe! Und / Oder gegen heißes Blut.

  2. Ursula Grigo sagt:

    Ich würde dir ja welche stricken. Soll aber lieber nicht. Meine Schulterprobleme im Februar kamen wohl größtenteils vom Stricken 🙁

  3. dergl sagt:

    Schönes Gedicht.

    Wegen dem Zusatz: Konntest du das mal und kannst es mittlerweile krankheits-/behinderungsbedingt nicht mehr oder hast du es nie gelernt? Wenn du es nie gelernt hast, aber gerne können würdest: Kannst du mit einer Strickliesel umgehen? Das Konzept ist die Basis eines sogenannten Strickrahmens, die gibt es auch extra für Socken, vielleicht macht dir das Spaß. Ist nicht ganz so einfach wie es erst aussieht (für die Hacke braucht man eine gewisse Sicherheit), lernt sich aber schnell und mich persönlich entspannt das.

  4. Paula sagt:

    Wollsocken stricken ist eine Kunst, dazu muss man Lust und viel Zeit haben.

    1. Ursula Grigo sagt:

      Ich liebe Socken stricken.!!!! ….darf aber leider grade nicht

  5. Gudrun sagt:

    Liebe Petra, dein Gedicht, würde ich gerne an jedes Paar Socken, welches ich aus Schafwolle stricke, anhängen. Darf ich das? Dein Name kommt natürlich dazu. Ich muss immer Pflegehinweise für Wolle anhängen und dein Gedicht würde alles etwas schöner machen.

    1. piri ulbrich sagt:

      Gerne, mach das. Es freut mich!

Kommentare sind geschlossen.