Behinderung

was hilft gegen

… krank sein?

Nussplätzchen backen! Kekse oder Plätzchen backen hilft immer und wenn das Töchting auch selbst nicht mitmachen möchte, beim Teig kneten und ausstechen – probieren und naschen geht allemal, wenn auch „die Krümel im Hals ein bisschen pieksen“!

Veröffentlicht von piri

Ich danke fürs lesen. Hier gibt es die Möglichkeit etwas in den, wenn auch nur virtuellen Hut zu werfen. Herzlichen Dank! ✨ Bitte nichts kopieren und mein Urheberrecht berücksichtigen. ✨ In Momenten, in denen ich an mir und meiner Arbeit zweifle und meine, nichts Gutes auf die Reihe zu bekommen, denke ich manchmal daran, mir kurz das, was ich schon geschaffen habe, anzuschauen. Dann geht's wieder ...

4 Gedanken zu „was hilft gegen“

  1. dergl sagt:

    Ich hoffe, sie haben geschmeckt. Weiterhin gute Besserung.

  2. C Stern sagt:

    Die Kekse sehen definitiv zum Anbeißen aus! Und wie immer, wenn Nüsse im Spiel sind, riecht es sicherlich verführerisch!
    Da wünsche ich heilsame Stunden,
    mit lieben Grüßen, C Stern

    1. piri sagt:

      Das Töchting liebt die Nussplätzchen und der Kerle hat auch schon das eine oder andere verdrückt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.