Kuddelmuddel

was fühle ich jetzt gerade

Es geht unglaublich viel in mir herum, auch deswegen, weil ich nichts mache – bis 16:00 nichts machen werde – außer aus dem Fenster gucken. Es passiert in mir mehr, als bei einem Marathonlauf!

Veröffentlicht von piri ulbrich

Ich bin ganz schön viel und ganz schön wenig, ich bin Mutter, Hausfrau und Dichterin in allen Lebenslagen. Asperger-Autistin bin ich obendrein. ❤️ -*-*-*-*-*-*-*-*-  In Momenten, in denen ich an mir und meiner Arbeit zweifle und meine, nichts Gutes auf die Reihe zu bekommen, denke ich manchmal daran, mir kurz das, was ich schon geschaffen habe, anzuschauen. Dann geht's wieder ...

3 Gedanken zu „was fühle ich jetzt gerade“

  1. Sonja sagt:

    Was für ein stürmisches Geständnis…
    Wie gut ich das verstehe…
    Ich geh jetzt und stehe an einer windgeschützten Stelle in der vielleicht nur kurz scheinenden Sonne rum…

    1. piri ulbrich sagt:

      Was ist daran stürmisch? Ich halte es nicht durch, nur aus dem Fenster zu schauen. Ich kann es nicht! Mein Kopf rattert – es rattert im Gehirn. Synapsen schalten, ohne dass ich es will. Ich werde gelebt und lebe nicht wirklich selber! – Doch ist es mein Leben das vor meinem inneren Auge vorbeizieht. Mit einer großen Traurigkeit und Herzschmerz!

      Es ist nicht gut, wie es ist – aber es ist dennoch okay.

  2. Sonja sagt:

    oooch, das Wörtchen “stürmisch” kam mir beim Blick aus dem Fenster einfach in den Sinn. habe es als passendes Beschreibungswort einfach für dich eingefangen 🙂

Kommentare sind geschlossen.