Kuddelmuddel

Verdammt schön

Hach ja, manchmal ist mir danach in fremden Gefilden zu wildern. Besonders dann, wenn es Abend wird, die Junioren zufrieden sind, mein Tagwerk vollbracht ist,. Sprich: mit der kommunalen Behindertenbeauftragten zu telefonieren – obwohl ich eine miserable Telefonistin bin – mit einem Mitarbeiter der Krankenkasse ebenso zu telefonieren und  ich zwar nichts konkretes in puncto Carstens Essen erreicht habe, aber ein gutes Gefühl besitze verstanden zu werden. Ist ja auch was! 

Wildern, in Heftchen, die hier herumliegen und mal wieder Janosch lesen wollen. Er hat nicht nur wunderbare Kinderbücher geschrieben und illustriert, sondern auch philosophische Bücher für Erwachsene geschrieben. In einem Heftchen steht von mir handschriftlich verfasst, dieses:

Das Leben ist so: Du wirst hineingeworfen, wie in ein kaltes Wasser, ungefragt, ob du willst oder nicht. Du kommst lebend nicht mehr heraus. Darüber kannst du: a) unglücklich sein und ersaufen; b) dich lustlos und frierend solange über Wasser halten, bis es vorbei ist; c) einen Sinn suchen und einfordern und dich grämen, weil er sich nicht zeigt; oder du kannst d) dich darin voller Freude tummeln wie ein Fisch und sagen: „Ich wollte sowieso ins Wasser, kaltes Wasser ist meine Leidenschaft. Was für ein verdammt schönes Vergnügen, Leute!“

Janosch

Eines der ersten Bilderbücher, das Carsten auswendig kannte, war: Das Auto  hier heißt Ferdinand 

 

Veröffentlicht von piri ulbrich

Ich bin ganz schön viel und ganz schön wenig, ich bin Mutter, Hausfrau und Dichterin in allen Lebenslagen. Asperger-Autistin bin ich obendrein auch. ❤️ -*-*-*-*-*-*-*-*- In Momenten, in denen ich an mir und meiner Arbeit zweifle und meine, nichts Gutes auf die Reihe zu bekommen, denke ich manchmal daran, mir kurz das, was ich schon geschaffen habe, anzuschauen. Dann geht's wieder ...

3 Gedanken zu „Verdammt schön“

  1. isa sagt:

    da warst du ja ganz schön mutig 🙂
    Ich mag auch Kinderbücher. Vor Zeiten hatte ich viele. Irgendwie sind die meisten weggekommen. Von Janosch haben wir auch nur die Kinderbücher gelesen. Wenn man schon ins kalte Wasser geworfen wird sollte man viele Schwimmarten lernen. Das sehe ich ganz pragmatisch.

  2. gerda kazakou sagt:

    Janosch ist ein Liebling unter den Kinderbuchautoren. In unserer Küche hängt seit Jahren ein großes gerahmtes Plakat von ihm.

  3. Frau Lakritz sagt:

    Janosch! <3

Kommentare sind geschlossen.