Behinderung, Gedanken, Kuddelmuddel

was Schönes

Das muss ich erzählen! Ich habe zwar großes Lehrgeld bezahlt und so richtig konnte mir die nette Frau auch nicht helfen, weil ich im Vorfeld eine ganze Menge verbockt habe, aber diese Gesprächspartnerin konnte mich voll umfassend verstehen. Das alles, weil ich meinen Mut zusammengenommen und mich als Mensch im Autismusspektrum geoutet habe. Sie ist nämlich selber Asperger-Autistin und so konnte ich endlich mal so reden, wie mir auch tatsächlich zumute war. 

Zuhause habe ich mich hingesetzt und noch einmal gründlich nachgedacht, meine zweitbeste Lösung des Problems – die erste funktioniert ja wegen meiner Ungeduld und Fehler nicht – mit der bin ich nun auch zufrieden. Drückt mir die Daumen, dass der Plan auch so klappt, wie ich ihn mir ausgedacht habe.

Behinderung, Fragen

Frage

Habt ihr euch schon einmal gefragt, wie oft ihr am Tag Danke sagt?

Früher habe ich mich viel weniger bedankt. Dann wurden meine Kinder geboren und ich fing an Danke zu sagen und fühlte mich sehr wohl damit. Es war nicht übermäßig, aber immer sehr ehrlich und von Herzen kommend. Als mein Mann starb begann ich mich häufiger zu bedanken und seit ich mehr und mehr auf fremde Hilfe angewiesen bin, ertappe ich mich – so kommt es mir jedenfalls vor – dass ich mich für alles bei jedem bedanke. Das tut mir wiederum nicht wirklich gut, es macht mich klein. Ich fühle mich klein.

Jetzt war mein Bruder ein paar Tage bei mir, geholfen hat er mir nicht obwohl ich krank war und noch bin. Er hat kein einziges Mal Dankeschön gesagt. Er ist anders, vielleicht – ich vermute es – auch Autist, jedenfalls benimmt er sich so. Ich bin ihm nicht böse. Aber ein bisschen traurig bin ich schon. Er hat es nicht gelernt. Mich hat sein nichtdankesagen sehr nachdenklich gemacht. Lernen wir automatisch in der Kindheit diese Art Höflichkeit ganz nebenbei, oder muss sie uns beigebracht werden?

Fragen, Gedanken, Gedicht

too much?

Habe ich euch überfordert? Das tut mir leid. Ich möchte das auch nicht. Eigentlich möchte ich nur, dass es allen gut geht – einschließlich mir!

∙∙∙∙∙

Ich oder du

Ein wir oder nicht
Auf Straßen und Plätzen
In Häusern

Wer ist wo?

© petra ulbrich